Nina Bott wendet sich mit offenen Worten an ihre Fans – „Gab ein paar Komplikationen“

Influencerin Nina Bott.
Influencerin Nina Bott.
Foto: picture alliance / rtn - radio tele nord | rtn, patrick becher

Alles scheint perfekt zu laufen im Hause Bott. So berichtet Nina Bott in letzter Zeit über die gelungene Wassergeburt zu Hause und mit welchem Trick sie trotz Kontaktbeschränkung ihre Gäste empfängt (MOIN.DE berichtete).

Aber jetzt gibt es auch eine sehr unschöne Nachricht an die Anhänger der Influencerin. Denn bei Nina Bott gab es Kompikationen.

+++ Tim Mälzer gibt wichtigen Tipp für die Abendstunden – „Haben die Menschen früher auch gemacht“ +++

Nina Bott berichtet von Komplikationen

In ihrer Instagram-Story erzählt die 43-Jährige Vierfach-Mutter von Problemen im Wochenbett: „Mir geht's nicht so besonders. Es gab ein paar Komplikationen.“ Dabei zeigt sich die sonst so strahlende Schauspielerin ziemlich betrübt.

---------------

Das ist Nina Bott:

  • Nina Bott wurde am 1. Januar 1978 in Hamburg geboren
  • Nina Bott ist eine deutsche Schauspielerin und Sängerin sowie Moderatorin
  • Bekannt wurde Nina Bott als „Cora Hinze“ in der RTL-Daily-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“
  • Seit 2012 ist Nina Bott mit dem Unternehmensberater Benjamin Baarz zusammen
  • Nina Bott hat drei Kinder: zwei Jungs und ein Mädchen
  • Ihr ältester Sohn stammt aus der Beziehung mit dem Kameramann Florian König

---------------

+++ Judith Rakers denkt an krasses Erlebnis zurück – „Wie in 'nem James Bond-Film“ +++

Trotzdem berichtet sie gefasst von ihrem Gemütszustand, da sie wenigstens ein wenig Licht ins Dunkle bringen möchte für die ganzen Fans, die sich Sorgen machen: „Es ist unter Kontrolle. Macht euch keine Sorgen.“

Nina Bott geht es schon besser

Zunächst ging Bott von einer „harmlosen Brustentzündung“ aus. Am Ende „war es aber doch noch etwas anderes“.

Um was genau es sich handelt, verrät Nina Bott nicht. Aber das Wichtigste ist ja, dass sie sich schon auf dem Weg der Besserung befindet.

------------

Mehr Promi-News aus Hamburg:

------------

Dabei helfen auch bestimmt die zahlreichen Geschenke, von denen Bott später in der Instagram-Story weiter berichtet: „Ihr seid echt verrückt. Es sind wirklich so süße Sachen dabei.“

+++ Judith Rakers bekommt klare Ansage von einem Fischer – „Zu viel Geschnatter“ +++

Am Ende gibt sie auch die Aussicht, dass sie zu den erlebten Komplikationen auf jeden Fall ein weiteres Video machen möchte, um damit anderen ein Stück weit zu helfen. Dadurch sollen Mütter in der Lage sein „Warnsignale früher zu erkennen.“ (pag)

+++ Judith Rakers möchte DABEI nicht von den Nachbarn erwischt werden – „Die würden mich direkt einweisen“ +++