Tim Mälzer bei „Kitchen Impossible“ mit ehrlichem Geständnis – „Verstehe ich nicht“

Tim Mälzer gesteht bei „Kitchen Impossible“, was er so gar nicht kann.
Tim Mälzer gesteht bei „Kitchen Impossible“, was er so gar nicht kann.
Foto: imago/Future Image

Von Tim Mälzer könnte man schnell glauben, dass er als TV-Koch eigentlich alles am Herd bestens zubereiten kann. Fähigkeiten dazu hat er ja zur Genüge. Doch wer schon mal „Kitchen Impossible“ geschaut hat, der weiß: dem ist mitnichten immer so.

Natürlich ist der Kitzel der Sendung zu zeigen, dass unter gewissen Umständen auch ein berühmter Koch scheitern kann. So wie es Tim Mälzer und seinen Konkurrenten in der Vergangenheit öfters passiert ist.

Tim Mälzer und die orientalische Küche

Deswegen gibt es auch Speisen, auf die Tim Mälzer mittlerweile nicht mehr so viel Lust hat. Ab und zu lief es einfach nicht rund für ihn. Speziell eine Küche ragt dabei heraus: die orientalische.

+++ Hamburg verschärft die Maskenpflicht – auch HIER muss ab dem Wochenende eine Maske getragen werden +++

Mit der hat der Hamburger in der Vergangenheit so seine Probleme gehabt. Das gesteht er in der aktuellen Folge von „Kitchen Impossible“ ehrlicherweise, nachdem er sich kurz vor seiner nächsten Aufgabe bei einem Barbier aufhübschen ließ und durch die Straßen schlendert.

---------------

Das ist Tim Mälzer:

  • Tim Mälzer wurde am 22. Januar 1971 in Elmshorn geboren
  • Tim Mälzer ist nicht nur Koch, sondern auch Fernsehmoderator, Unternehmer, Kochbuchautor und Entertainer
  • Tim Mälzer engagiert sich in diversen Hilfsorganisationen
  • Seine Karriere begann Tim Mälzer als Koch in einem Hamburger Hotel
  • 2006 erlitt Tim Mälzer einen Burnout und zog sich aus der Öffentlichkeit zurück
  • Das bekannteste Restaurant von Tim Mälzer ist die „Bullerei“ im Schanzenviertel in Hamburg
  • Seit 2014 ist Tim Mälzer in der Kochduell-Show „Kitchen Impossible“ zu sehen

---------------

Den Blick hat er dabei in ein Schaufenster mit orientalischem Gebäck gerichtet. „Ich habe jetzt schon öfter bewiesen, dass die orientalische Küche nicht zu meinen leistungsstärksten gehörte“, sagt der Hamburger.

Er habe einst die Köfte (Hackfleischbällchen) in Jerusalem eher so „semigeil“ gemacht, gibt sich Tim Mälzer leicht zerknirscht.

+++ Judith Rakers: Neues Projekt sorgt für Erstaunen – „Dachte, ihr hebt Gräber aus“ +++

Tim Mälzer hat keine Lust auf Baklava

Und dann gibt es da noch ein Gericht, auf das der TV-Koch so überhaupt keine Lust hat: Baklava. Das berühmte und extrem süße Dessert.

Auch Baklava musste Tim Mälzer schon zubereiten. Und hat keine guten Erinnerungen daran: „Ich hab jetzt keine Lust das nachzukochen. Baklava ist für mich wirklich eine der Geschichten: Verstehe ich nicht.“

+++ Judith Rakers: Ihre Fans haben eine krasse Vermutung – steckt sie hinter DIESER Maske? +++

In einer vergangenen Ausgabe von „Kitchen Impossible“ blieb Tim Mälzer einst das Backlava in der Form kleben. Seine Grenze seien Süßspeisen und das Backen, sagte er damals. Er möchte das einfach nicht und könne nicht jedem gerecht werden.

TIm Mälzer muss in den Döner Grill

Glück für Tim Mälzer: als er die schwarze Box in der aktuellen Folge findet und hereinguckt, ist er zwar erst einmal etwas ratlos. Aber er muss kein Baklava zaubern! Sondern: einen orientalischen Grillteller mit Bulgur, der ihn schon fast etwas beleidigt, weil er das Gericht für zu einfach hält.

Doch den muss Tim Mälzer in einem hektischen Döner-Grill fertigkriegen, wo ordentlich was los ist.

-----------

Mehr News zu Tim Mälzer:

-----------

Im Endeffekt gelingt ihm das jedoch ziemlich gut und er erhält richtig gute Bewertungen von den Test-Essern. (rg)

Die ganze Folge kannst du am Sonntag um 20.15 Uhr auf ProSieben schauen oder bei TV-Now in der Mediathek.