Aida: DAS soll ein Schiff in Marseille gemacht haben

Die „Aida Sol“ soll in Marseille erneut eine Lebensmittelspende abgeladen haben.
Die „Aida Sol“ soll in Marseille erneut eine Lebensmittelspende abgeladen haben.
Foto: imago images / Winfried Rothermel

Sind zu viele Lebensmittel an Bord eines Kreuzfahrtschiffes, müssen sie nicht zwingend vernichtet werden. Es gibt Alternativen! Aida soll eine große Lebensmittelspende im Hafen von Marseille abgegeben haben.

Diese Spende von Aida gehe an eine gemeinnützige Organisation, ähnlich der deutschen Tafel, schreibt das Branchenportal „Schiffe und Kreuzfahrten“. Und es soll nicht die erste Spende gewesen sein.

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten
Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Aida: Insgesamt 25 Tonnen Lebensmittel

Seit März soll „Aida Sol“ bei vier Anläufen insgesamt rund 25 Tonnen an Lebensmitteln gespendet haben. Es sei auch die Rede davon, dass ebenfalls Mobiliar gespendet worden sei.

+++ Sylt: Er ist wieder da... Wenn DIESER Typ dich anspricht, auf keinen Fall reagieren! +++

In der aktuellen Situation sei dies kein ungewöhnlicher Vorgang. Das Branchenportal schreibt, dass es auch ein Konzept für die Zukunft sein könnte.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe
  • Der Firmensitz von Aida ist in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg

---------------

Vor allem die Costa Crociere arbeite bereits seit Jahren mit Häfen zusammen, die Lebensmittelspenden annehmen. Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere. Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge.

------------------

Weitere News von Aida:

------------------

+++ Kreuzfahrt: Weil die Aufträge ausbleiben – mit vielen Schiffen passiert gerade DAS +++

Was Tui Cruises diesen Sommer mit Lebensmitteln gemacht hat, die an Bord der „Mein Schiff 6“ nicht mehr benötigt wurden, kannst du >>> hier nachlesen. (kbm)