Veröffentlicht inNorddeutschland

Aida: Familie bucht Kreuzfahrt mit Kindern, plötzlich kommt Sorge auf – „Horrorkabine erwischt?“

Aida

Ein Passagier berichtet

Eine Familie hat ein günstiges Kreuzfahrt-Angebot erspäht und zugeschlagen. Anfang September gehen sie an Bord der „Aida Nova“ auf der Route nach Norwegen.

Doch schon vor Reise-Antritt kommt Sorge auf. Grund dafür: Sie haben eine der unbeliebtesten Kabinen der Aida-Flotte erwischt. Die Rede ist von der berühmt-berüchtigten „Spannerkabine“ (MOIN.DE berichtete).

Aida: Familie landet in Albtraum-Kabine

Ein Familienvater wendet sich jetzt an Kreuzfahrt-Fans auf Facebook: „Wir sind zum ersten Mal auf der Aida unterwegs. Wir haben ein spontan super günstiges Angebot bekommen, bei dem wir zu viert am 3. September auf der Aida Nova für 7 Tage für insgesamt knapp 1.500 Euro nach Norwegen schippern.“

Die Kabine der Familie sei die  Veranda-Kabine 9168. Doch der Mann fragt sich jetzt: „Haben wir eine ‚Horrorkabine‘ erwischt?“ Im Internet lese er nämlich die Rezensionen der Spannerkabine…

+++ Aida: Paar bezieht diese Kabine und flüchtet – „War uns zu viel“ +++

Doch ihn beängstigt vor allem noch etwas ganz anderes an seinem Zimmer: Sie soll direkt unter dem Brauhaus liegen. „Das es einigermaßen eng sein wird, ist uns klar, aber damit kommen wir mit zwei kleineren Kindern klar. Wir haben jetzt nur ein bisschen Bedenken wegen der Lautstärke für die Kiddies, obwohl die eigentlich sehr tolerant sind“, schreibt der Mann.


Das ist Aida:

  • Aida ging aus dem volkseigenen Feriendienst der DDR hervor
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2022) besteht die Flotte aus 13 Schiffen
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

Der Familienvater erhofft sich nun Erfahrungsberichte und Tipps von erfahrenen Kreuzfahrern: „Gibt es hier Profis, die uns noch Tipps für unsere erste Reise geben können? Gerade in Bezug auf die Kinder?“

Die Familie ist auf jeden Fall erstmal guter Dinge: „Für den Preis probieren wir die Reise jetzt einfach mal aus und lassen sie uns auch nicht vermiesen, wie es wird, so wird’s. Ist halt mal ein Abenteuer…“

Sein Plan geht wohl auf, denn er erhält viele Antworten auf Facebook: „Also wir waren auf der ‚Perla‘ direkt über dem Brauhaus. Es war nicht sonderlich störend, schon gar nicht für die Kids, die zwei und sechs Jahre alt sind“, schreibt ein Mann.


Mehr News von Aida:


„Lasst euch nicht verunsichern und startet vorurteilsfrei in eure bestimmt tolle Reise. Jeder empfindet anders“, schreibt eine Frau und ist mit dieser Ansicht nicht die Einzige.

Eine andere Frau weiß sogar aus eigener Erfahrung, dass die Sorgen der Familie unbegründet sind, denn sie macht gerade nur ein paar Zimmer weiter Urlaub: „Wir sind gerade in der 9161 und es ist perfekt. Nichts Spannerkabine.“ Aber die Kabine erntet ja auch nicht nur Shitstorm >>> Hier mehr lesen!