Veröffentlicht inNorddeutschland

Aida: Was sich Gäste hier am Buffet erlauben, ist der Wahnsinn – „Glaubt man nicht“

5 Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

Am Buffet zeigt sich das wahre Gesicht der Menschen. Das ist auch in den Bedienrestaurants auf den Aida-Schiffen nicht anders.

Aida-Gäste haben dementsprechend schon viel erlebt und werden nicht müde von ihren Erfahrungen und ihrer Meinung zu berichten. In einer Facebook-Gruppe nutzten sie jetzt mal die Gelegenheit, über ihre schlimmsten Erfahrungen auszupacken. Es sind Bilder, die lange in den Köpfen bleiben. Dann mal los!

Aida-Reisen: Ekel-Erlebnisse am Buffet

„Mich faszinieren immer die ,Buffet-Voyeure‘ oder ,Buffet-Touristen‘, die nur rumlaufen und minutenlang die Schilder und Auslagen anschauen“, schreibt jemand. „Dabei blockieren sie leider oft andere Passagiere, die sich was auf ihre Teller laden möchten.“

Widerworte: „Immer noch besser, erst einmal zu schauen, was man wirklich möchte, anstatt sich, wie so einige das tun, den Teller voll zu knallen, mit allem, was da ist, um dann die Hälfte stehen zu lassen!“ Klassiker.

„Markt“-Restaurant auf einem Aida-Schiff.
„Markt“-Restaurant auf einem Aida-Schiff.
Foto: picture alliance / dpa Themendienst | Andrea Warnecke

Nicht weniger klassisches Erlebnis: „Erste Fahrt der ,Cosma‘. Abendessen. Kurze Hose, weiße Tennissocken und Badelatschen.“ Wer kennt es nicht.

+++ Aida: Schlechtes Benehmen und kaum Crew an Bord? Reisender widerspricht – „Im Gegenteil“ +++

Jemand anderes schreibt über „ältere Menschen (soll nicht diskriminierend oder so sein), die den Hals nicht voll genug bekommen haben und denen es nicht schnell genug ging. Die dann kleine Kinder vom Buffet weggestoßen und teils Ellenbogen ausgefahren haben.“

—————

Die Deutschen lieben Kreuzfahrt-Reisen mit Aida und Co.:

  • Am beliebtesten sind Kreuzfahrten mit weitem Abstand bei US-Amerikanern, gefolgt von Chinesen – dann folgen die Deutschen
  • Über 30 Prozent der weltweiten Kreuzfahrtschiffe werden in der Karibik eingesetzt, damit ist sie vor dem Mittelmeer das beliebteste Fahrtgebiet
  • Die beliebtesten Fahrtgebiete unter den deutschen Kreuzfahrern sind Nordeuropa und das westliche Mittelmeer
  • Der Begriff hat seinen Ursprung in dem niederländischen Wort „kruiser“ aus dem 17. Jahrhundert, der ein kreuzendes (im Sinne von hin und her fahrend) Schiff bezeichnete
  • Dank des Kreuzfahrt-Booms der vergangenen Jahre ist Deutschland heute ein Werftenstandort von weltweitem Rang
  • In der öffentlichen Wahrnehmung werden aber immer auch die hohen Belastungen für Mensch und Umwelt durch Kreuzfahrtschiffe betrachtet

—————

Ein anderer älterer Herr fiel Mitreisenden auf, weil er „barfuß um das Essen lief, einfach nur widerlich“.

Widerlich war sicher auch diese Erfahrung: „Wir haben MEHRMALS gesehen, dass Leute beim Warten ihr Essen mit den Fingern gegessen haben, dann Finger abgeleckt.“ Klar, das möchte man am Buffet lieber nicht erleben, besonders wenn man sich selbst auch noch bedienen möchte.

+++ Aida: Zustände am Hamburger Hafen lösen hitzige Diskussion aus – „Indiskutabel“ +++

Aida: „Wir waren einfach nur sprachlos“

Das hier war sicher auch ein bleibendes Erlebnis: „Jemand hat sich unter dem Softgetränkespender beim Wasser die Hände gewaschen. Wir waren einfach nur sprachlos und konnten in dem Moment leider nichts sagen. Es gibt Leute, das glaubt man nicht!“

Auf Aida-Reisen kann man was erleben
Auf Aida-Reisen kann man was erleben
Foto: imago

Mehr News von Aida und Kreuzfahrten:


Ja, das ist wohl wahr. Und zwar so zahlreich, dass wieder jemand anderes schreibt: „Es sind nach nunmehr 23 Jahren Aida-Reisen so viele – sie lassen sich nicht mehr aufzählen.“

+++ Ina Müller: Verzweiflung bei „Inas Nacht“ – „Warum hilfst du nicht?“ +++

Die gibt es natürlich nicht nur auf Kreuzfahrtschiffen von Aida, man trifft sie überall. Davon sollte man sich nicht die Reiselaune verderben lassen. Reisen bildet eben. Man lernt eine Menge über Menschen. (jds)