Aida: Neue Einschränkung spaltet Kreuzfahrt-Fans! Die Aufregung ist groß – „Unfassbar“

5 Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

5 Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

Beschreibung anzeigen

Wer in der kommenden Wintersaison 2021/22 mit den Aida-Schiffen auf Kreuzfahrt gehen will, muss sich auf eine Einschränkung einstellen. Denn die Reederei setzt bei diesen Reisen auf eine Impfpflicht (MOIN.DE berichtete).

Das bedeutet, dass nur Gäste, die einen vollständigen Impfschutz haben, an Bord dürfen. Alle Ungeimpften, auch Kinder und Jugendliche ohne Impfschutz, sowie Genesene bleiben damit auf vielen Fahrten außen vor. Die Aufregung bei Aida-Fans ist groß.

Aida: Auf diesen Fahrten gilt eine Impfpflicht

Konkret geht es um die Fahrten in den Orient, die Karibik und nach Norwegen. Mit der Einschränkung will Aida umfangreiche Ausflugsmöglichkeiten und individuelle Landgänge in der kommenden Wintersaison ermöglichen.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2021) besteht die Flotte aus 13 Schiffen
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

---------------

Auch soll es weitere Erleichterungen für das Bordleben geben, wie zum Beispiel Selbstbedienung in den Buffet-Restaurants sowie Service am Platz in mindestens einem Buffet-Restaurant oder eine Erweiterung der Wellnessangebote.

+++ Nordsee: Fischkutter brennt lichterloh – dann beginnt für die Retter ein Wettlauf gegen die Zeit +++

Weitere Informationen dazu will die Reederei in Kürze bekannt geben. Doch die Regelungen sorgen schon jetzt für heiße Diskussionen.

Heftige Diskussion unter Aida-Fans

Unter dem Facebook-Beitrag, in dem Aida über die Änderungen informiert hat, haben sich mehr als 1.100 Kommentare gesammelt. Dabei sind viele, die ein Lob für diesen Schritt aussprechen – aber ebenso viele, die heftige Kritik daran äußern.

---------------

Die Deutschen lieben Kreuzfahrt-Urlaub:

  • Insgesamt unternahmen im Jahr 2018 rund 2,73 Millionen deutsche Passagiere eine Kreuzfahrt.
  • Der Großteil davon entschied sich für eine Hochseekreuzfahrt, vor allem mit Aida und Tui („Mein Schiff“).
  • Die beliebtesten Fahrtgebiete unter den deutschen Kreuzfahrern sind Nordeuropa und das westliche Mittelmeer.
  • Der Begriff hat seinen Ursprung in dem niederländischen Wort „kruiser“ aus dem 17. Jahrhundert, der ein kreuzendes (im Sinne von hin und her fahrend) Schiff bezeichnete.
  • Dank des Kreuzfahrt-Booms der vergangenen Jahre ist Deutschland heute ein Werftenstandort von weltweitem Rang.
  • In der öffentlichen Wahrnehmung werden aber immer auch die hohen Belastungen für Mensch und Umwelt durch Kreuzfahrtschiffe betrachtet.

---------------

„Ich weiß, dass das eine schwere Entscheidung war und nicht für alle positiv. Aber es gibt ein Stückchen Sicherheit für die Planung“, zeigt zum Beispiel eine Frau Verständnis. Ein Mann hingegen schreibt: „Schade Aida, dann wird es im Oktober leider unsere letzte Reise mit euch sein.“

Insbesondere Familien bedauern die neuen Regeln. „Wir sind fünf Personen. Alle geimpft, bis auf unsere 11 jährige-Tochter, die noch nicht geimpft werden darf. Danke dafür! Wir werden wohl zu Hause bleiben!“, schreibt zum Beispiel eine Mutter.

---------------

Mehr News zu AIda und Kreuzfahrten:

---------------

Und auch diese Familie ist sauer: „Unfassbar, dass ungeimpfte Kinder nicht mitkommen dürfen! Da werden wir uns einen anderen schönen Urlaub für unsere Mädels überlegen müssen.“

Aida bietet weiterhin Reisen für Ungeimpfte an

Ganz ausgeschlossen werden Ungeimpfte bei Aida aber nicht. So wird es in den kommenden Monaten auch weiterhin Reisen geben, wie zum Beispiel ab Spanien, Griechenland oder Norddeutschland.

+++ Claudia Obert packt über dieses emotionale Geheimnis aus – „Ich wollte nur Spaß haben“ +++

Hier sind dann zwei Corona-Tests vor der Reise verpflichtend. An diesen können dann auch Familien mit Kindern teilnehmen. Wer also unbedingt eine Kreuzfahrt machen möchte, dürfte hier fündig werden.