Camping: Urlauber zeigen Camper von innen – es folgt eine deutliche Warnung! „Sehr verantwortungslos“

Mit einem umgebauten Schulbus sind zwei Camper unterwegs (Symbolbild).
Mit einem umgebauten Schulbus sind zwei Camper unterwegs (Symbolbild).
Foto: IMAGO / Shotshop

Wer in den Camping-Urlaub fährt, tut das meist mit einem Van, Wohnwagen oder Wohnmobil oder auch ganz minimalistisch mit nur einem Zelt und der nötigsten Ausrüstung. Es gibt aber auch gegenteilige Fälle.

Das sind dann Camping-Fans, die ihre Gefährte ausgefallen dekorieren (MOIN.DE berichtete) oder in regelrechte Luxus-Wagen umwandeln. Ein Video eines solchen Fahrzeuges sorgt gerade bei Facebook für Aufsehen. Und teilweise auch für harsche Kritik.

Camping-Urlauber zeigen krassen Bus

Auf dem 28-sekündigen Clip sieht man eine Frau am Steuer von einem Passagierbus. An Bord sind aber nur sie und ihre Reisebegleitung, die in dem Video die krasse Einrichtung des Wagens zeigt.

+++ Judith Rakers: Als sie ihren Gast DARAUF anspricht, kämpft er mit den Tränen +++

Die Kamera schwenkt hinter den Vorhang, zum Vorschein kommt eine Art Wohnzimmer mit einer breiten Wohnwand, in der Bücher und sogar ein Fernseher stehen, gegenüber steht ein langes Sofa mit Kissen.

Weiter geht’s in die – für Van-Verhältnisse – ebenfalls riesige Küche mit schwarzen Schränken und einem Regal mit Vorratsgläsern. Es geht vorbei an der Fensterfront ins Badezimmer, das sich auf der linken Seite befindet. Der Raum ist stilvoll eingerichtet mit einer Holzwanne und rosegoldenen Armaturen.

-------------------

Camping-Urlaub angesagt wie nie – das steckt dahinter:

  • Der Begriff Camping umfasst eine sehr breite Spanne von Aktivitäten.
  • Ihnen allen ist gemeinsam, nicht in Gebäuden zu übernachten, sondern in der Natur.
  • Die Urlauber schlafen in Zelten, Hängematten, Wohnwagen oder Wohnmobilen, in Dachzelten oder ausgebauten Vans.
  • Wird in Zelten gecampt, so spricht man auch von Zelten.
  • Camping wurde Anfang des 20. Jahrhunderts populär und ist mittlerweile eine weitverbreitete Urlaubs- und Reiseform.

-------------------

Am Ende des Busses befindet sich schließlich das Bett der Camper, eine große, gemütlich aussehende Liegefläche. Wow, wenn das nicht mal ein beeindruckendes Zuhause auf Rädern ist!

Camping-Fans teilweise entsetzt

Das sehen einige Camping-Fans genauso, doch andere Urlauber sind abgeschreckt von dem überdimensionierten Camping-Mobil. In einer Facebook-Gruppe diskutieren die hitzig über das besondere Fahrzeug.

„Na ja, wem sowas gefällt“, schreibt etwa ein Camping-Fan. „Kann man machen, muss man aber nicht“, findet ein Mann. „Sehr verantwortungslos“, kommentiert eine Frau. Dem stimmen auch weitere Gruppenmitglieder zu.

------------

Mehr News zum Thema Camping:

------------

Der Grund: „Das ist schon schick“, gibt eine Frau zu. „Aber wenn die mal etwas fester bremsen muss…“ Ein Mann fügt hinzu: „Dann sind mit einem Schlag die Regale und Blumentöpfe mal richtig aufgeräumt.“

Ein weiterer Camping-Urlauber merkt an, dass solch ein Fahrzeug in Deutschland ohnehin nicht zugelassen wäre.

Die Chance, hierzulande auf einem Campingplatz solch einem extravaganten Bus zu begegnen, sind also gering. Interessant anzusehen ist er aber allemal.

Warum Camping-Freunde in Niedersachsen gerade außer sich sind, erfährst du >>> hier. (lh)