„Mein Schiff“ überrascht mit einer großen Änderung, Fans sind wütend – „Wie bescheuert ist das denn?“

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Beschreibung anzeigen

Diese kurzfristige Änderung passt vielen Fans von „Mein Schiff“ so gar nicht.

Statt wie ursprünglich vorgesehen von Hamburg werden alle geplanten Reisen der „Mein Schiff 6“ ab 11. Juni von Kiel aus starten. Diese plötzliche Änderung hat Tui Cruises nur wenige Tage vor der ersten Abfahrt des Kreuzfahrt-Schiffes bekanntgegeben.

„Mein Schiff“: „Noch mehr Vielfalt entlang der Fahrtroute“

Tui Cruises hat zu der Planänderung ein Statement veröffentlicht, das das Unternehmen auf Nachfragen auch MOIN.DE zukommen lässt.

Als Begründung für die plötzliche Planänderung heißt es dort: „Um unseren Gästen auf den Kurzreisen noch mehr Vielfalt entlang der Fahrtroute zu bieten, haben wir uns kurzfristig dazu entschlossen, alle ab Hamburg geplanten ,Blauen Reisen' ab 11. Juni nach Kiel zu verlegen.“

+++ Rügen: Schwarzer Tag auf der Insel – mehrfach kracht es +++

Diese möchte das Unternehmen wie folgt schmackhaft machen: Aufgrund der Nähe von Kiel zum Norden würden Gäste der 3-tägigen „Blauen Reisen“ ab/bis Kiel einmalige Ausblicke bei den Durchfahrten unter der Brücke über den Großen Belt sowie Ein- und Ausfahrt nach Göteborg genießen.

Die 4-tägigen „Blauen Reisen“ führten ab/bis Kiel bis nach Stockholm mit einmaliger Panoramafahrt durch die Stockholmer Schärenlandschaft.

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

„Aufgrund der schrittweisen Öffnung der Ostseehäfen planen wir außerdem, unseren Gästen künftig Landausflüge anbieten zu können und werden in Kürze darüber informieren. Ab Juli wollen wir dann wieder Abfahrten ab Hamburg anbieten – wenn die westeuropäischen Häfen sich für Kreuzfahrtschiffe öffnen“, heißt es

„Mein Schiff“: „Einschnitt in die Reiseplanung“

Auf Fragen von MOIN.DE, ob wirtschaftliche Motive hinter der Änderung stecken und was das Unternehmen dazu sage, dass es viele Gäste nicht als Vorteil empfinden, von Kiel abzureisen, geht Tui Cruises nicht ein.

-------------

Mehr News zum „Mein Schiff“ und Aida:

-------------

Einige Passagiere sind wütend wegen der Änderung. „Also ich finde das schon einen Einschnitt in die Reiseplanung. 110 Kilometer liegen zwischen den Häfen“, heißt in einer Facebook-Gruppe für Fans von „Mein Schiff“. „Wir haben die Reise extra wegen Hamburg gebucht. Kiel finden wir nicht gut!“, steht in einem anderen Kommentar.

Weitere Reaktionen von „Mein Schiff“-Fans bei Facebook:

  • „Das ist Schwachsinn“
  • „Blödsinn“
  • „Wie bescheuert ist das denn?“
  • „Unmöglich von Tui“

Andere fragen, was mit bereits gebuchten Zugtickets passiere. Tui Cruises teilt mit, dass infolge der kurzfristigen Änderung ein kostenfreier Bus-Shuttle ab/bis Hamburg ZOB zur Verfügung stehe.

+++ Norderney: Irres Video über die Insel lässt Menschen ausrasten – „Was für ein Wahnsinn“ +++

Den Passagieren bleibt zu wünschen, dass die geänderte An- und Abreise die Stimmung an Bord nicht trübt. (kbm)