„Rote Rosen“: Diese Darstellerin soll die neue Staffel aufmischen! Sie ist keine Unbekannte

Zuwachs bei der ARD-Serie „Rote Rosen“.
Zuwachs bei der ARD-Serie „Rote Rosen“.
Foto: picture alliance / ZB | Ralf U. Heinrich und picture alliance/dpa | Georg Wendt

Fans von „Rote Rosen“ lassen mal wieder kein gutes Blatt an ihrer Lieblings-Telenovela. „Nervige“ Charaktere stören den Serien-Genuss erheblich, Kritik wird immer lauter (wir berichteten).

Die 20. Staffel von „Rote Rosen“ soll am 31. Mai starten und die Liebhaber der Soap endlich wieder hoffen lassen. Eine Darstellerin feiert ihr Debüt unter den duftenden Gewächsen – und ist wahrlich keine Unbekannte.

„Rote Rosen“: Endlich wieder hoch hinaus?

Sarah Masuch heißt die Schauspielerin, die den Cast ab Ende Mai verstärken soll. In der Rolle der Anette Roth soll die gebürtige Hamburgerin für ordentlich Aufruhr in der Telenovela sorgen.

Der Plot: Anette und Sandra verbindet seit ihrer Kindheit eine enge Freundschaft. Höhen und Tiefen haben sie bisher immer gemeinsam erlebt, und waren stets füreinander da.

+++ „Rote Rosen“: Fans reicht es! DESHALB wenden sich viele jetzt ab – „Macht keine Freude mehr“ +++

Von ihrem Ehemann betrogen, bleibt für Anette nur eins: Auf nach Lüneburg! Spontan packt die kesse Geschäftsfrau ihre Koffer und trifft sogleich auf Sandra, die mit ihrem neuen Freund Bernd (Tim Olrik Stöneberg) und Tochter Nici (Lucy Hellenbrecht) in der geschichtsträchtigen Stadt lebt.

Mehr Risiko bei „Rote Rosen“

Spontanität ist Anettes große Charakterstärke – neben einer ordentlichen Portion Durchsetzungsvermögen. Bedenken? Nein, danke! Die 44-Jährige macht keine halben Sachen, und nur wenig Risiko. Dafür zahlt sie auch schon mal Lehrgeld, denn ihr Gefühl ist Anettes liebster Kompass. Malte Neumann (Marcus Bluhm) versucht sogleich, sich diese Schwäche für seine Geschäfte zunutze zu machen…

Mit Sarah Masuch bekommt „Rote Rosen“ hochkarätigen Zuwachs, der wohl nicht wenige Fans auf einen echten Neuanfang nach den von vielen als Rohrkrepierer wahrgenommenen Charakteren wie Anke, Florian und Tina hoffen lässt.

---------------

Das ist „Rote Rosen“:

  • „Rote Rosen“ ist eine deutsche TV-Serie, die in Lüneburg spielt
  • Als erste deutsche Telenovela stehen bei „Rote Rosen“ Frauen mittleren Alters im Mittelpunkt
  • Seit 2006 wird „Rote Rosen“ außer an Feiertagen montags bis freitags in der ARD ausgestrahlt
  • Aktuell wird die 19. Staffel von „Rote Rosen“ ausgestrahlt, dabei war die Produktion zunächst auf 100 Folgen begrenzt

---------------

„Rote Rosen“: Ein bekanntes Gesicht

Bekannt ist Masuch vor allem durch die „Lindenstraße“. In der Mutter aller deutschen Seifenopern verkörperte die erprobte Darstellerin für acht Jahre Dr. Iris Brooks und kümmerte sich dort auch um die bekannteste Mutter der Bundesrepublik.

Auch im Krimi-Genre verlustierte sich die Mimin – bevor sie sich für die großen Gefühle im hohen Norden entschied, war sie unter anderem im „Tatort“, „Großstadtrevier“ und „Polizeiruf 110“ zu sehen.

---------------

Mehr News zu „Rote Rosen“:

---------------

Es bleibt zu hoffen, dass Sarah Masuch mit „Rote Rosen“ nach dem Ende der „Lindenstraße“ nicht in ein zweites Serien-Aus schlittert – das würden ihr auch alle Fans danken. (wip)