Rügen: Unverantwortliche Urlauber lösen Rettungseinsatz aus – weil sie das hier versuchen

Ein Ehepaar aus Thüringen hat sich auf der Insel Rügen in große Gefahr gebracht
Ein Ehepaar aus Thüringen hat sich auf der Insel Rügen in große Gefahr gebracht
Foto: Panthermedia / Imago / Feuerwehr Sassnitz Facebook

Rügen. Ein Ehepaar aus Thüringen hat eigentlich einen schönen Urlaub auf Rügen machen wollen... Doch der geplante Erholungs-Trip wurde plötzlich zu einer brenzligen Angelegenheit.

Diesen Rügen-Urlaub wird das Paar wohl nicht so schnell vergessen!

++ Rügen: Mann will auf der Insel feiern – es endet im völligen Desaster für ihn ++

Rügen: Paar in großer Gefahr

Wie unser Partner-Portal „Thüringen24“ berichtet, waren der 43-jährige Ehemann und seine Frau zu einem Spaziergang am Strand unterhalb der Steilküste auf Rügen aufgebrochen. Doch dann kamen sie auf die Idee, den Weg abzukürzen.

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt

---------------

Dafür versuchten die beiden laut Polizei, den Kreidefelsen hinaufzuklettern. Doch auf etwa 15 Metern Höhe kamen sie nicht mehr weiter – und auch nicht mehr zurück.

---------------

Mehr News von Rügen:

---------------

Rügen-Urlauber müssen Notruf wählen

Das Paar musste den Notruf wählen. Allein konnten sich die beiden aus ihrer misslichen und extrem gefährlichen Lage nicht befreien.

Wie der Rettungseinsatz ablief und wie er für die beiden Unbelehrbaren ausging, erfährst du (kostenlos, natürlich) >>hier bei „Thüringen24“!