Sylt: Aufregung am Autozug, Menschen fällt sofort etwas auf

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Beschreibung anzeigen

Die Insel Sylt schafft es diesen Sommer mal wieder, regelmäßig von sich reden zu machen. Das aber ziemlich unfreiwillig, denn für bundesweite Aufmerksamkeit sorgen vor allem Reisende vom Festland, die sich mit dem 9-Euro-Ticket auf den Weg zur Insel machen.

Dennoch gibt es aber natürlich auch noch den ganz normalen Urlauber-Wahnsinn nach Sylt. Und der reist zum großen Teil mit dem Auto an. Die Verladeterminals an der Nordsee sind wie jedes Jahr im Sommer gut gefüllt.

Sylt: „Besser als gar nichts“

Eine Aufnahme vom Verladebahnhof Niebüll ist der Auslöser für Aufruhr bei Syltern und Urlaubern. Darauf zu sehen: ein eingezäunter Bereich auf einer Zwischeninsel der Fahrbahn. Ein kleiner Sandkasten, versehen mit großen Steinen und einem Schild. „Hundeklo“ heißt es dort.

+++ Nordsee: Küsten-Orte bangen am Wochenende – die Hitze ist nicht ihre größte Sorge +++

Doch das scheint offenbar nicht genügend Beachtung zu finden. Am Zaun selbst wurde noch zusätzlich ein Schild mit den Worten „Hundetoilette – kein Spielplatz“ angebracht.

+++ Nordsee: Mann findet Seehund – unfassbar, was er dann mit dem Tier anrichtet +++

---------------

10 Tipps für den Nordsee-Urlaub:

  • Lütetsburg
  • Cuxhaven
  • Sankt Peter-Ording
  • Wattenmeer, zum Beispiel Neuwerk oder Nordstrand
  • Husum
  • Niedersachsens Küste: Neuharlingersiel, Dangast, Greetsiel
  • Festlandorte in Schleswig-Holstein, zum Beispiel Brunsbüttel
  • Ostfriesische Inseln
  • Sylt
  • Schleswig-Holsteins Nordsee-Inseln (Föhr, Amrum, Helgoland)

---------------

+++ Usedom: Warnung an alle auf der Insel – weil diese Menschen hier ihr Unwesen treiben +++

Debatte um die Aufnahme auf Sylt

Zu dem Beitrag heißt es vom Verfasser: „Hundeklo vor der Schranke und dem 'Shopping-Center'. Der Optimist sagt: Besser als gar nichts.“ Und darunter entbrennt die Aufregung unter Hundehaltern: Die einen würden niemals ihren Hund dort sein Geschäft verrichten lassen, die anderen denken sich „besser als gar nichts“, wie eine Frau kommentiert.

„Niemals nie würde mein Hund sich dort lösen“, schreibt eine Frau amüsiert unter das Bild. Eine andere Hundehalterin meint: „Bevor ich in Niebüll ankomme, geht's nochmal 30 Minuten in den Wald und auf die Wiese mit dem Hund – dann ist auch das erledigt!“ Sie bekommt durch „Daumen hoch“ große Zustimmung signalisiert.

+++ Sylt-Frage bei „Das große Deutschland Quiz“ im ZDF – Promis sind völlig ahnungslos +++

„Ich denke, diese Station wurde eingerichtet, um den Hundebesitzern eine Möglichkeit zu bieten, ihren Hunden eine Notdurftstelle zu bieten“, kontert eine Frau und schreibt weiter: „An der Verladestelle gibt es oft lange Wartezeiten. Wo würdest du dann etwas im Grünen finden, um deinen Hund hinkacken (sorry) zu lassen?“

---------------

Mehr von Sylt lesen:

---------------

Sylt: „Ist doch klasse“

Auch Gegenmeinungen sind mit von der Partie. „Ist doch klasse, dass man den Hund da rauslassen kann, bevor es auf den Zug geht“, meint eine Frau. Auch ihr Kommentar bekommt viel Zustimmung. Eine weitere Person ist sogar sichtlich begeistert: „Ich finde, das ist ne super Idee! Das müsste es viel öfter geben!“ In einer anderen Wortmeldung heißt es: „Das ist gut zu wissen!“

+++ Nordsee: Wer sich den Sylt-Urlaub nicht versauen will, sollten DIESEN Ort lieber meiden +++

So oder so scheint die Hundetoilette für einige Halter eine praktische Lösung zu sein, um die Wartezeit und die aufkommenden Bedürfnisse der Tiere kombinieren zu können. Auch wenn viele Kommentare zeigen: Nicht jeder Hund kann außerhalb von Wald und Wiese eine solche 'Toilette' in Anspruch nehmen. (lfs)