Sylt: Erste Adresse wird verkauft – aber will HIER wirklich jemand wohnen?

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Beschreibung anzeigen

Dieses Haus auf Sylt hat eine lange Geschichte. 1925 wurde die Wohnstätte erbaut. Jetzt steht sie zum Verkauf.

Jeder, dem mit dem Zug nach Sylt reist, fährt unmittelbar daran vorbei. Es ist eigentlich ein schönes Haus, um darin zu wohnen. Doch es gibt einen Haken. Und das ist nicht zwangsläufig der Preis.

Sylt: Erste Adresse steht zum Verkauf

Es handelt sich um das alte Dammwärterhaus, das einsam zwischen Himmel und Watt ganz vorn an der Ostspitze der Insel liegt. Zum Wäldchen 19 – Sylts erste Adresse.

+++ Aida-Kapitän erinnert sich an emotionalen Moment – „Das war was ganz Besonderes“ +++

Das historische Reetdach-Haus steht jetzt zum Verkauf: 300 Quadratmeter Wohn- und Nutzfläche, 2.790 Quadratmeter Grundstück. Für stolze 5,5 Millionen Euro.

Dammwärterhaus auf Sylt

Als das Gebäude in den 1920er Jahren erbaut wurde, diente es als Wohnstätte für die Dammwärter, die täglich den rund elf Kilometer langen Damm inspizieren mussten.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

Sylt: Haus kann nach eigenen Wünschen umgestaltet werden.

Der letzte Besitzer des Hauses ist der pensionierte Banker Harm Dunker, der das Dammwärterhaus 1975 von der Bundesbahn kaufte und zwei Ferien-Wohnungen einbaute. Dunker sagt in einem YouTube-Video: „Für mich war das Leben hier wie im Paradies. Wenn einer Ruhe haben will, der findet sie hier draußen bei uns.“

+++ Bremen: Heftige Wahlpanne! Fast alle Stimmen ungültig – „Ein Skandal“ +++

Findet man denn tatsächlich Ruhe? Julia Scharfe vom Sylter Sotheby’s-Team sagt: „Wer in den Zug nach Sylt steigt, kann es von der Westspitze des Hindenburgdamms sehen, es ist sozusagen das erste Haus auf Sylt. Das Dammwärterhaus unter Reet liegt genau da, wo der 1927 erbaute Damm auf den Osten der Insel trifft – und das Wattenmeer in Weideland übergeht.“

---------------

Das sind die nordfriesischen Inseln:

  • Die nordfriesischen Inseln liegen vor der Westküste Schleswig-Holsteins im nordfriesischen Wattenmeer, einem Teil der Nordsee.
  • Neben den größeren Inseln Sylt, Föhr, Amrum, Pellworm und Nordstrand gibt es kleinere sogenannte Halligen.
  • Sie alle gehören zum Kreis Nordfriesland.

---------------

Zugstrecke auf Sylt „wird den Verkauf nicht gerade vereinfachen“

Und genau das ist das Problem für einige Sylt-Fans – natürlich neben den 5,5 Millionen Euro, die man für das Haus zahlen muss. „Bei Ostwind hört und riecht man schön den Personen- und Autozug, der alle 30 Minuten vorbeirödelt“, schreibt ein Mann auf Facebook. Ein anderer findet, dass die Bahnlinie „den Verkauf nicht gerade vereinfachen wird.“

Ob das dann tatsächlich zu einem Problem wird, wird sich zeigen. Und wie geht es jetzt weiter mit dem historischen Gebäude? Torsten Wesche vom Sylter Sotheby’s-Team erklärt:

---------------

Mehr News von Sylt:

---------------

„Eine Sanierung und ein Umbau der Immobilie sind bereits durch eine Baugenehmigung bestätigt, so dass nach eigenen Wünschen umgestaltet werden kann.“ (oa)