Veröffentlicht inNorddeutschland

Sylt: Wut gegen die Insel, jetzt kommt die Abrechnung – „Mangelhaft“

Sylt: Wut gegen die Insel, jetzt kommt die Abrechnung – „Mangelhaft“

© picture alliance/dpa

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Es gibt Ärger auf der Insel Sylt.

Grund sind der noch immer fehlende Haushalt 2021 und verschiedene, seit 2013 wiederkehrende Versäumnisse und Verfehlungen der Gemeinde Sylt und ihres Bürgermeisters Nikolas Häckel.

Sylt hat Ärger mit dem Kreis Nordfriesland

Der Kreis Nordfriesland hat genug: In einer Stellungnahme rechnet er mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern der Sylter Gemeinden ab. Denn sie haben es als einziges noch nicht geschafft, ihren Haushalt auf ein anderes System umzustellen, berichtet der „SHZ“.

—————

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

—————

Laut der Mitteilung des Kreises hat Bürgermeister Nikolas Häckel jetzt erstmals eingeräumt, dass er falsche Prioritäten gesetzt und den zeitlichen Aufwand nicht richtig eingeschätzt habe.

Zudem werde deutlich, dass das Vertrauen der Vertreter des Amtes Landschaft Sylt in die Gemeindeverwaltung „aufgrund der mangelhaften Aufgabenerledigung und nicht weitergeleiteter Informationen erheblich zurückgegangen ist“.

Sylt-Urgestein gestorben – Insel verabschiedet sich: „Geschockt und unendlich traurig“

Zahlreiche Versäumnisse und Verfehlungen auf Sylt

Der Kreis Nordfriesland spricht von fortgesetzter Unprofessionalität und listet klar und deutlich auf, welche Dinge seit 2013 versäumt wurden. Ab dem Haushaltsjahr 2016 hätte zum Beispiel für das gesamte Immobilien- und Infrastrukturvermögen eine Anlagenbuchhaltung eingerichtet und Abschreibungen veranschlagt werden müssen.

Doch auch nach Erinnerungen und Ermahnungen sei nichts passiert. Stattdessen habe Häckel laut „SHZ“ von einer „laufenden Umsetzung“ gesprochen und auf „vernichtete und nun fehlende Unterlagen“ aufgrund von Softwareumstellungen verwiesen.

+++ Ostsee: Kostenlos mit Bus und Bahn an die Küste? Es gibt diese Herausforderung +++

Auf glaubhafte Versicherungen der Inselverwaltung, für das jeweilige Folgejahr einen rechtskonformen Haushalt aufzustellen, folgten weitere Enttäuschungen und Verfehlungen. Bis 2020 gab es seitdem keinen gesetzeskonformen Haushalt der Gemeinde.

Sylt will Haushalt für 2021 aufstellen

Nun hat der Kreis die Gemeinde Sylt aufgefordert, endlich ihre Hausaufgaben zu machen. Die haushaltslose Zeit soll schnellstmöglich beendet werden. Daraufhin habe Häckel laut „SHZ“ versichert, umgehend allen Beteiligten die nötigen Unterlagen zum Immobilien- und Infrastrukturvermögen zur Verfügung zu stellen.

Am 30. November soll es jetzt ein Gespräch geben, in dem Fragen und Unstimmigkeiten mit der Gemeindeverwaltung Sylt geklärt werden. Auch der Kreis wird daran als Zuhörer teilnehmen.

—————

Mehr News von der Nordsee und aus dem Norden:

—————

Bis zum 21. Dezember sollen dann die Haushaltssitzungen der Sylter Gremien stattfinden. Ob es am Ende des Jahres einen genehmigten Haushalt für 2021 geben wird? Das bleibt wohl abzuwarten.