Veröffentlicht inNorddeutschland

Timmendorfer Strand: Einheimische kann nicht fassen, was hier los ist – „Ich hoffe, dass es eine andere Lösung gibt“

Die Ostsee

5 Fakten über das Baltische Meer

Von diesem Erlebnis ist eine Einheimische in Timmendorfer Strand enttäuscht.

Was sie erlebte, als sie das erste Mal eine neue Straße in Timmendorfer Strand ausprobierte, macht sie wütend…

Timmendorfer Strand: „Einfach nur grenzwertig“

Auf Facebook teilt die Frau ihr negatives Erlebnis. Sie hatte das erste Mal die Fahrradstraße von Timmendorfer Strand in Richtung Niendorf genutzt und ist absolut enttäuscht. „Viel zu wenig Platz im Bereich der Strandallee in Timmendorf“, beschreibt sie die Situation vor Ort.

Fahrräder würden aus beiden Richtungen kommen und parkende Autos und Autos, die aus Niendorf kommen, würden den Platz komplett in Anspruch nehmen. Die Autos, die Fahrrädern entgegenkommen, würden den Radlern keinen Platz lassen.

+++ Ostsee: Urlauber hinterlässt Besonderheit am Strand – und sorgt für Aufsehen +++

„Einfach nur grenzwertig“, meint die Frau und schreibt weiter: „Ich hoffe das es ganz schnell eine andere Lösung gibt, denn das ist nicht gut umgesetzt worden.“ Sie bemängelt außerdem, dass sie gerne wieder an der Promenade entlang fahren können wolle. „Es geht doch in anderen Küstenorten auch.“


Das ist die Lübecker Bucht mit Timmendorfer Strand:

  • Die Lübecker Bucht ist eine Meeresbucht der Ostsee, die vollständig zu Deutschland gehört.
  • Als Teil der Mecklenburger Bucht bildet sie die „südwestliche Ecke“ der Ostsee.
  • An der südwestlichen Spitze der Lübecker Bucht mündet in Lübeck-Travemünde die Trave. Nach Osten wird die Bucht begrenzt durch den Klützer Winkel. Angrenzende Bundesländer sind Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.
  • Die Seebäder Kellenhusen, Grömitz, Pelzerhaken, Sierksdorf, Haffkrug, Scharbeutz, Timmendorfer Strand und Niendorf haben neben Lübeck-Travemünde mit der Halbinsel Priwall eine große Bedeutung für den Fremdenverkehr in Deutschland.

Heikles Thema in Timmendorfer Strand

Unter dem Beitrag lassen viele ihre Meinung über die Straße aus. Ein Einwohner findet ganz klar: „Der größte Schwachsinn überhaupt!“ Eine Familie hat sogar schon Konsequenzen nach ihrer Erfahrung gezogen: „Wir fahren mit unseren Kindern seit dem letzten Jahr gar kein Fahrrad mehr. Die Kinder nehmen ihre Roller mit und wir Eltern gehen zu Fuß. So ist es für uns als Familie wesentlich entspannter.“

Timmendorfer Strand Fahrradstraße
Eine Einheimische hat zum ersten Mal die Fahrradstraße in Timmendorfer Strand getestet…und ist schockiert (Archivbild). Foto: IMAGO/imagebroker

Als eine Frau die anderen Straßen in der Region in den Raum wirft, meint die Frau: „Es ist in allen Bereichen grenzwertig.“ Sie findet: „Anschließend an die Fußgängerzone von Timmendorf bis Höhe Seeschlösschen ist das Fahren entgegengesetzt dem Verkehr lebensgefährlich.“


Mehr Neuigkeiten aus der Region um Timmendorfer Strand:


Andere Bewohner finden die Lage ebenfalls gefährlich – für Autos wie auch für Fahrradfahrer. „Es ist einfach viel zu voll. Anfang Juni ging es noch. Letzte Woche war es eine Katastrophe in Timmendorf“, schreibt eine Frau.

Jemand berichtet, dass trotz des Verbots noch viele Fahrräder auf der Promenade unterwegs sein würden. Offenbar wollen viele die Regelungen nicht akzeptieren, die in dem beliebten Küstenort an der Ostsee gilt.