Hamburger SV: Wildes Wechsel-Gerücht! Nutzt der HSV diese Schalke-Panne?

Hamburger SV: Nutzen die Verantwortlichen einen Patzer des FC Schalke 04?
Hamburger SV: Nutzen die Verantwortlichen einen Patzer des FC Schalke 04?
Foto: IMAGO / Sportfoto Rudel

Wischt der Hamburger SV dem FC Schalke 04 einen aus? Anfang der Woche verkündete der künftige Zweitligist, dass man sich HSV-Stürmer Simon Terodde gesichert habe. In der Hansestadt ging die Nachricht durch die Entlassung von Daniel Thioune fast schon unter.

Doch nun hat der Hamburger SV wohl die Chance, sich an den Schalkern zu rächen. Ein heißes Wechselgerücht führt zu einem Spieler, mit dem die Knappen schon einig gewesen sein sollen.

Hamburger SV: Sichergeglaubter S04-Wechsel wackelt

Während beim FC Schalke 04 der Abstieg in die 2. Liga längst feststeht, hat der HSV die Hoffnung, den umgekehrten Weg zu gehen, noch nicht aufgegeben. Doch egal, wie die Saison enden wird, auch der einstige Bundesliga-Dino wird seinen Kader im Sommer nachbessern müssen.

+++ HSV: Torjäger Terodde verabschiedet sich mit doppelter Enttäuschung – „Beides nicht eingetreten“ +++

Dabei scheinen die Verantwortlichen um Jonas Boldt und Michael Mutzel ein Auge auf Sebastian Schonlau geworfen zu haben. Der Kapitän des SC Paderborn kommt im Sommer ablösefrei auf den Markt. In Kombination mit seiner Erfahrung entspricht er dem Transferprofil des HSV.

----------------------

Das ist Sebastian Schonlau:

  • Am 5. August 1994 in Warburg (NRW) geboren
  • Position: Innenverteidiger
  • Schloss sich 2012 den Junioren des SC Paderborn an
  • Nach einem Jahr Leihe zum Regionalligisten SC Verl folgte 2015 der Durchbruch
  • Seither lief er 173 Mal für den SCP auf

----------------------

Das Problem: Eigentlich war der Innenverteidiger schon mit S04 einig. Bereits Anfang April sollen sich beide Seiten getroffen haben. Wie die „Sport Bild“ berichtet, habe Schonlau dabei sein Interesse an einem Wechsel nach Gelsenkirchen deutlich gemacht.

+++ Hamburger SV: Wer ersetzt Terodde? Jetzt geistert dieser Name durch die Hansestadt +++

Mit den Schalker Kaderplanern wurde demnach noch ein Gespräch mit Trainer Dimitrios Grammozis vereinbart. Doch dieses soll bis heute nicht stattgefunden haben, weswegen der Transfer plötzlich wieder wackelt.

Schnappt sich der Hamburger SV Schonlau?

Deshalb wittert nun der Hamburger SV seine Chance. Egal, ob Bundesliga oder Unterhaus – Schonlau würde einiges an Erfahrung mitbringen. Beim SCP stand er mittlerweile über 170 Mal auf dem Feld, von der ersten bis zur dritten Liga hat er alles mitgemacht.

-------------------

Weitere Nachrichten zum Hamburger SV:

--------------------

Ob der HSV in der entscheidenden Phase der Saison mit weiteren Personalien selbst Unruhe in den Verein bringt bleibt abzuwarten. Drei Spieltage vor dem Ende liegt die Mannschaft nur noch auf dem vierten Platz. (mh)