Hamburger SV kämpft um seinen Newcomer – doch die Konkurrenz ist groß

Jonas Boldt muss beim Hamburger SV weiter um Stephan Ambrosius kämpfen.
Jonas Boldt muss beim Hamburger SV weiter um Stephan Ambrosius kämpfen.
Foto: imago images/Jan Huebner

Hamburg. Den ersten Kampf um Stephan Ambrosius hat der Hamburger SV gewonnen. Doch schon bald wird es wieder ernst!

Leeds United, so berichten mehrere internationale Medien übereinstimmend, hat den Innenverteidiger-Newcomer des Hamburger SV für Januar ganz oben auf der Wunschliste.

Hamburger SV: Leeds plant nächste Attacke auf Ambrosius

Schon im Sommer wollten die Nord-Engländer die neue Stammkraft in der HSV-Defensive auf die Insel locken.

Ambrosius, jüngst positiv auf das Coronavirus getestet, widerstand der Versuchung – doch schon im Winter steht dem HSV der nächste Kampf bevor.

---------------

Mehr HSV-News:

---------------

Leeds soll fest vorhaben, den 21-Jährigen im Winter-Transferfenster zu verpflichten. U-Nationalspieler Ambrosius wäre günstig zu haben – denn der Vertrag des Youngsters läuft nächstes Jahr aus.

>> Sven Ulreich verrät – DESHALB bin ich wirklich zum HSV gewechselt

HSV will Ambrosius' Vertrag verlängern

Doch der Hamburger SV will kämpfen. Der Kontrakt des gebürtigen Hamburgers mit ghanaischen Wurzeln soll verlängert werden. Noch hat der HSV also die Trümphe in der Hand.