Hamburger SV: Das Warten hat bald ein Ende – darauf können sich die Fans freuen

Das Warten für die Fans des Hamburger SV hat bald ein Ende.
Das Warten für die Fans des Hamburger SV hat bald ein Ende.
Foto: imago images/MIS

Noch immer warten die Fans des Hamburger SV darauf, dass der Verein das Trikot für die neue Spielzeit präsentiert. Wenige Tage vor dem ersten Pflichtspiel gibt es von Seiten des Vereins immer noch keine Informationen.

Doch nun können die Anhänger aufatmen. Wie es scheint will der Hamburger SV noch vor der Partie gegen Dresden eine Lösung finden.

Hamburger SV: Sponsoren-Deal steht vor dem Abschluss

Bisher bot sich bei den Testspielen des HSV stets derselbe Anblick. Statt wie gewöhnlich mit neuen Trikots, trugen die Profis die Jerseys aus der zurückliegenden Saison. Weil jedoch der Vertrag mit Sponsor „Emirates“ ausgelaufen ist, wurde das Logo mit einem Aufkleber zugunsten der Stiftung „Der Hamburger Weg“ überklebt.

Damit soll in Kürze aber nun Schluss sein, denn die Hamburger sind offenbar kurz davor, einen neuen Sponsorendeal abzuschließen. Davon berichtet jedenfalls die „Bild“. Demnach habe man aus allen Angeboten zusammen mit der Vermarkter-Firma „Sportfive“ drei mögliche Kandidaten ausgewählt.

Mit einer endgültigen Entscheidung rechnen die Verantwortlichen dem Bericht zu Folge noch vor dem Pokalspiel in Sachsen. Dann soll die Mannschaft mit neuem Trikot und Sponsor das erste Mal auflaufen.

Für den Verein gilt es nach der offiziellen Verkündung noch einiges nachzuholen. Zum einen müssen die neuen Trikots für den öffentlichen Verkauf produziert werden. Seit Wochen sitzen die Fans des HSV auf heißen Kohlen.

+++ Beim Thema HSV redet Ex-Sportvorstand Becker Klartext: „Diese Mannschaft wird…“ +++

Außerdem muss auch noch der Media Day der DFL nachgeholt werden. An diesem entstehen neue Mannschafts- und Spieler-Fotos für die kommende Saison. Allerdings mussten die Hansestädter auch diesen Termin wegen der fehlenden neuen Trikots verschieben.

Rückkehrer im HSV-Training

Das Aussehen seiner Mannschaft am Montag dürfte Daniel Thioune ziemlich egal sein. Der neue Trainer will in erster Linie gewinnen und dafür braucht er alle Spieler in gesunder Verfassung. Daher darf der 46- Jährige jetzt durchatmen.

------------

Weitere Neuigkeiten zum Hamburger SV:

Hamburger SV: Terodde soll den HSV zurück in die erste Liga schießen – aber zu welchem Preis?

Hamburger SV: Stadt erlaubt mehr als 1.000 Zuschauer in Stadien – doch für HSV-Fans hat die Sache einen Haken

HSV: Krasser Absturz – Ex-Problem-Profi trainiert jetzt HIER!

------------

Torjäger Simon Terodde ist ebenso Jan Gyamerah wieder ins Training eingestiegen. Zuletzt fehlten beide angeschlagen. Gyamerah wird im Pokal allerdings noch nicht zum Einsatz kommen, wie der Trainer bekanntgab. Für Terodde hingegen dürfte es reichen. (mh)