Hamburger SV: Transfer-Poker um Pollersbeck – dem HSV droht plötzlich...

Dem Hamburger SV um Sportvorstand Jonas Boldt droht wegen Julian Pollersbeck ein doppelter Rückschlag.
Dem Hamburger SV um Sportvorstand Jonas Boldt droht wegen Julian Pollersbeck ein doppelter Rückschlag.
Foto: mago images / Montage: MOIN.DE

Ein Bundesligist macht Jagd auf die Nummer 1 des Hamburger SV. Jetzt droht der Verlust von Torhüter Julian Pollersbeck.

Im Falle eines Abgangs droht dem Hamburger SV sogar ein doppelter Rückschlag.

Hamburger SV droht Doppelschlag bei Pollersbeck-Abgang

Union Berlin sucht nach dem Abgang seines Stammtorhüters Rafal Gikiewicz nach einer neuen Nummer 1. Bereits vor über einer Woche war dabei bekannt geworden, dass die „Eisernen“ sich intensiv um Julian Pollersbeck bemühen.

+++ Entscheidung gefallen – HIER soll der Grundstein für den Aufstieg gelegt werden +++

Die Hamburger würde dessen Abgang zwar schmerzen, andererseits bietet sich in diesem Transferfenster die letzte Gelegenheit, noch etwas Geld an dem 25-Jährigen zu verdienen. Schließlich läuft Pollersbeck Vertrag bei den Rothosen nur noch bis zum Sommer des kommenden Jahres. Der Spieler selbst soll einem Wechsel in die Bundesliga nicht abgeneigt sein.

---------------

Das ist Julian Pollersbeck:

  • geboren 1994 in Altötting (Bayern)
  • stammt aus der Jugend von Wacker Burghausen
  • kam 2017 für 2,5 Millionen Euro vom 1. FC Kaiserlautern zum HSV
  • U21-Europameister mit Deutschland im Jahr 2017

---------------

Doch beim finanziellen Aspekt lagen der HSV und Union in ihren Vorstellungen bislang weit auseinander. So wünschen sich die Hamburger der „Bild“ zufolge rund eine Millionen Euro Ablöse für ihren Keeper. Von einem Angebot dieses Ausmaßes seien die Berliner zuletzt aber „weit entfernt“ gewesen.

HSV kommt Pollersbeck-Interessent entgegen

Jetzt kommt aber offenbar Bewegung in die Sache. Dem Fernsehsender „Sky“ zufolge sei der HSV dem Pollersbeck-Interessenten entgegengekommen und nun bereit, den Torhüter gegen Zahlung von 600 Tausend bis 700 Tausend Euro ziehen zu lassen. Demnach könne sogar schon bald Vollzug gemeldet werden.

---------------

Top-News rund um den HSV:

---------------

Sollte es tatsächlich dazu kommen, geht dem HSV nicht nur ein Top-Torhüter verloren, sondern möglicherweise gleichzeitig auch mehrere Hunderttausend Euro, die der Klub dringend hätte gebrauchen können. (the)

-----------------------------------

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

Und wie du den Gruß „Moin“ richtig benutzt, erfährst du hier >>

-----------------------------------