Hamburg: Mehrfamilienhaus in Flammen – ein Bewohner wird zum Helden

Ein Bewohner des Mehrfamilienhauses in Hamburg wurde prompt zum Helden (Symbolbild)!
Ein Bewohner des Mehrfamilienhauses in Hamburg wurde prompt zum Helden (Symbolbild)!
Foto: picture alliance/dpa | Jonas Walzberg

Mitten in der Nacht auf Sonntag (22. Mai) brach in Hamburg ein verheerendes Feuer im Osten der Stadt aus.

Im Stadtteil Hamburg-Harburg schlugen die Flammen hoch in den Himmel – Lebensgefahr! Doch einer rettete den Bewohnern plötzlich ihr Leben.

Hamburg: Plötzlich brennt es

Gegen 01:30 Uhr soll es plötzlich zu brennen begonnen haben. Mehrere Bewohner sollen das Feuer in dem Mehrfamilienhaus an der Bremer Straße bemerkt haben – einer ergriff schließlich die entscheidende Maßnahme.

+++ Hamburg: Schon wieder eine schlimme Attacke! Opfer schleppt sich meterweit und sackt zusammen +++

Mit einem Feuerlöscher rann der Bewohner mitten in die Flammen und begann die Flammen zu löschen. Und das sogar direkt ziemlich erfolgreich.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Als die Feuerwehr Hamburg eintraf, hätten diese „nur noch“ kontrolliert, ob das Feuer tatsächlich komplett aus ist. Das sei der Fall gewesen – der Bewohner hatte die Flammen komplett in den Griff bekommen und verhindert, dass die Flammen sich ausweiten konnten.

Glücklicherweise wurde somit auch niemand verletzt. (lfs)