Veröffentlicht inHamburg

Jan Delay jagt seinem Traum hinterher, doch die Zeit ist knapp

Jan Delay jagt seinem Traum hinterher, doch die Zeit ist knapp

© imago images/Future Image

Die bekanntesten Promis aus Hamburg

Hip-Hop-Urgestein Jan Delay (46) ist in Hamburg wohl einer der bekanntesten Musiklegenden.

Er bringt seit fast drei Jahrzehnten auf seinen Konzerten seine Fans zum Feiern, Tanzen und Swingen. Mit „Oh Jonny“, „St. Pauli“ oder „Klar“ machte sich Jan Delay in der Musikszene Dingfest. Zu ihm zu fahren ist für viele ein Traum. Doch ein eigener Traum von ihm blieb bisher noch unerfüllt.

Jan Delay: „Noch einmal in meinem Leben“

Während sich einige Fans nach knapp zwei Jahren Veranstaltungs-Flaute vermutlich schon nach neuen Konzerten des gebürtigen Hamburgers sehnen, träumt dieser selbst von einem ganz bestimmten Konzertbesuch. „Ich möchte unbedingt noch einmal in meinem Leben zu Elton John“, erzählte der Künstler Ende Mai in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.

+++ Udo Lindenberg lässt es in Hamburg mit IHM krachen – ein Moment trifft mitten ins Herz +++

—————

Das ist Jan Delay:

  • Jan Delay wurde am 20. Februar 1976 in Hamburg-Eppendorf geboren
  • Sein bürgerlicher Name ist Jan Philipp Eißfeldt
  • Der Musiker ist Mitglied der Hip-Hop-Gruppe Beginner, aber vor allem als Solokünstler bekannt
  • Musikalisch kombiniert Jan Delay gerne verschiedene Musikstile wie Hip-Hop, Reggae, Soul, Rock und Funk
  • Sowohl in seinen Texten als auch privat übt Jan Delay immer wieder soziale und politische Kritik

—————

Und dazu wäre es auch schon fast gekommen: „Ich hatte sogar Karten für mich und meine Frau für die Show in Frankfurt letzte Woche gekauft. Aber dann wären wir für ihren Geburtstag nicht rechtzeitig wieder in Hamburg gewesen und das hat meine Tochter leider nicht erlaubt“, berichtete der Sänger, der selbst im Sommer wieder auf Tour geht, mit Wehmut in der Stimme.

+++ Steffen Henssler: Fans freuen sich auf neue Staffel von „Grill den Henssler“ – und werden enttäuscht +++

Es bleiben nur noch wenige Chancen für Jan Delay

Allzu viele Gelegenheiten für einen Konzertbesuch werden sich jedoch voraussichtlich nicht mehr bieten: der britische Megastar hat angekündigt, sich mit seiner Abschiedstournee „Farewell Yellow Brick Road“ endgültig von der Bühne verabschieden zu wollen. „Im Mai 2023 kommt er noch einmal nach Hamburg, dann muss es klappen“, so Jan Delay.

—————

Mehr von Jan Delay und Norddeutschen Promis lesen:

—————

Eine Karriere wie die von Elton John, der seit über fünf Jahrzehnten weltweit Erfolge feiert, wünscht sich der Hamburger Kult-Rapper allerdings nicht. „Der Typ sitzt seit über 50 Jahren jeden Tag im Flugzeug und fliegt für seine Konzerte um die Welt. Das wäre nichts für mich – ich habe mein beschauliches Deutschland, Österreich, Schweiz, das reicht mir völlig.“ (dpa/lfs)