Ferien an der Ostsee: Deutliche Botschaft an Touristen! „Dass niemand wilde Sau spielt“

Ferien-Gäste an der Ostsee in Timmendorfer Strand.
Ferien-Gäste an der Ostsee in Timmendorfer Strand.
Foto: imago images/Chris Emil Janßen

Ein Urlaub an der Ostsee ist nicht mehr nur noch ein Wunschtraum! In Schleswig-Holstein können Urlauber ihre Ferien wieder an der Küste verbringen, Mecklenburg-Vorpommern soll Mitte Juni folgen.

Doch neben längeren Urlaubsreisen und ausgiebigen Ferien wird es am Pfingstwochenende viele Touristen auch für kurze Ausflüge an die Ostsee verschlagen. Die Küstenorte sind sich dessen bewusst und haben eine eindringliche Botschaft an die Besucher gesendet.

Ferien an der Ostsee: Den Strand gegebenenfalls meiden

Bei Hamburgern besonders beliebt, da nah, ist der Timmendorfer Strand. „Wir gehen von vielen Tagesgästen über Pfingsten aus und appellieren an die Vernunft“, sagte Silke Szymoniak, Marketingchefin der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH dem „Hamburger Abendblatt“.

Tagesgäste sind hier zwar über Pfingsten willkommen. Aber Szymoniak empfiehlt Tagesgästen demnach, gegebenenfalls den Strand zu meiden und auch im Binnenland zu besuchen. Hier hoffen alle, „dass niemand wilde Sau spielt“ und sich alle an die gängigen Corona-Regeln halten.

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

Wie das „Hamburger Abendblatt“ berichtet, sind die Orte in der Lübecker Bucht zu 99 Prozent ausgebucht für Pfingsten. Dennoch sind Tagesgäste willkommen.

+++ Flensburg: Peinlich! Stadt gibt Corona-Panne zu +++

„Wir freuen uns über jeden Gast, appellieren aber an die Vernunft: Wenn die Strände voll sind, kann man auch das Hinterland entdecken“, wird Doris Wilmer-Huperz von der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht zitiert.

Nicht nur an der Ostsee gibt es eindringliche Appelle an Besucher. An der gesamten Küste rechnen Urlaubsorte mit vielen Besuchern. In Sankt Peter-Ording an der Nordsee lautet freundlich formulierte die Bitte, gar nicht erst zu kommen am Wochenende. Gastronomie und beliebte Parkplätze seien jetzt schon ziemlich voll.

-------------

Mehr News vom Norden

Sylt-Urlauber zu Fuß auf Bahnstrecke unterwegs – ihre Begründung ist unfassbar! „Immer bekloppter“

Aida und „Mein Schiff“ gehen wichtigen Schritt – „Ein Stück Freiheit zurück“

Norderney „sieht düster aus“ – diese Bilder verheißen nichts Gutes

-------------

Wie sich Ostfriesland auf den erwarteten Besucher-Andrang zu Pfingsten vorbereitet, erfährst du >>> hier. (kbm)