„Rote Rosen“: Dreharbeiten gestoppt! Der Grund ist ernst

„Rote Rosen“: Das ist die beliebte Telenovela im Ersten

„Rote Rosen“: Das ist die beliebte Telenovela im Ersten

Rote Rosen ist eine der am längsten laufenden Telenovelas im deutschen Fernsehen.

Beschreibung anzeigen

Erneut gibt es schlechte Nachrichten für Fans der ARD-Telenovela „Rote Rosen“. Gerade erst wurde bekannt, dass die Serie in den kommenden Wochen mehrfach ausfallen wird (MOIN.DE berichtete). Nun folgt eine weitere niederschmetternde Meldung.

Die Dreharbeiten zu „Rote Rosen“ mussten überraschend gestoppt werden. Am Set in Lüneburg geht derzeit nichts mehr. Die Mitarbeiter der Serie haben eine Zwangspause. Der Grund dafür ist ernst.

„Rote Rosen“: Mindestens vier Tage Drehstopp

Wie das Team auf Instagram berichtet, habe es Corona-Fälle am Set gegeben. „Leider müssen wir die Dreharbeiten coronabedingt für vier Tage einstellen“, heißt es in einem Beitrag.

+++Lüneburger Heide: 700 Schafe werden versammelt – sie sollen eine wichtige Botschaft übermitteln +++

Mehrere Mitarbeiter hätten sich während der Weihnachtspause infiziert, sagte eine Sprecherin der Produktionsfirma Studio Hamburg Serienwerft am Donnerstag. Zur Frage, ob es sich um Darsteller oder Mitarbeiter der Produktion handelte, machte die Sprecherin mit Verweis auf den Datenschutz keine Angaben.

„​Wir wünschen den Erkrankten eine schnelle Genesung und freuen uns darauf, die Dreharbeiten ab Mittwoch, den 12.01.2022 wieder aufzunehmen. ​Passt auf euch auf und bleibt gesund!“, hieß es bei Instagram.

------------------------------

Das ist „Rote Rosen“:

  • „Rote Rosen“ ist eine deutsche TV-Serie, die in Lüneburg spielt
  • Als erste deutsche Telenovela stehen bei „Rote Rosen“ Frauen mittleren Alters im Mittelpunkt
  • Seit 2006 wird „Rote Rosen“ außer an Feiertagen montags bis freitags in der ARD ausgestrahlt
  • Aktuell wird die 19. Staffel von „Rote Rosen“ ausgestrahlt, dabei war die Produktion zunächst auf 100 Folgen begrenzt

------------------------------


„Rote Rosen“: Keine Auswirkungen auf den Sendeplan

Laut der Produktionssprecherin war noch keine infizierte Person nach der Weihnachtspause wieder in die Aufnahmestudios in Lüneburg gekommen. Daher gebe es dort auch keine Kontaktpersonen, die in Quarantäne müssten.

Allerdings müsse die Produktion nun wegen den Ausfällen vier Drehtage pausieren. „Wir haben einen Stopp eingelegt. Das ändert aber nichts am Sendeplan“, sagte die Sprecherin.

---------------

Mehr News zu „Rote Rosen“:

---------------

Die Telenovela „Rote Rosen“ gibt es seit 2006. Die Serie läuft von Montag bis Freitag im Ersten, jeweils um 14.10 Uhr. In den Episoden stehen Frauen über 40 und ihr Leben im Mittelpunkt. (dpa/mik)