Veröffentlicht inNorddeutschland

„Rote Rosen“: Beliebter Serien-Darsteller feiert Rückkehr – aber nicht zur ARD

Ein beliebter, ehemaliger Schauspieler aus der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ feiert sein Comeback.

Nach langer Arbeitslosigkeit und schmerzlicher Trennung von „Rote Rosen“ freut sich der Star, endlich wieder zurück zu sein. Allerdings nicht bei der ARD.

„Rote Rosen“: „Vermissen ihn wohl alle“

Seit September 2021 ist der „Rote Rosen“-Star Gerry Hungbauer nicht mehr auf den Bildschirmen erschienen. Viele Fans hatten ihn schmerzhaft vermisst. „Wir vermissen ihn wohl alle“, schreibt ein Fan auf Facebook und bekommt Zustimmung.

Gerry Hunbauer
Gerry Hungbauer wird von „Rote Rosen“-Zuschauern schmerzlich vermisst… Foto: picture alliance / rtn – radio tele nord | rtn, patrick becher

Sein Vertrag sei nach 15 Jahren „Rote Rosen“ gekündigt worden, berichtet die „Bild“. Laut Drehbuch sei seine Rolle des Thomas Jansen nach Brasilien ausgewandert. Doch jetzt gibt es wohl Licht am Ende des Tunnels.


Das ist „Rote Rosen“:

  • „Rote Rosen“ ist eine deutsche TV-Serie, die in Lüneburg spielt
  • Als erste deutsche Telenovela stehen bei „Rote Rosen“ Frauen mittleren Alters im Mittelpunkt
  • Seit 2006 wird „Rote Rosen“ außer an Feiertagen montags bis freitags in der ARD ausgestrahlt
  • Aktuell wird die 19. Staffel von „Rote Rosen“ ausgestrahlt, dabei war die Produktion zunächst auf 100 Folgen begrenzt

„Rote Rosen“ will er hinter sich lassen

Ab dem 5. August soll Gerry Hungbauer in der Open-Air-Komödie „Das Jahrmarktsfest zu Plundersweilern“ im Kloster Lüne auftreten. Dort habe er gleich fünf Rollen inne. „Ich hoffe, dass das nun der Anschub für neue Rollen ist. Für viele bin ich noch bei ‘Rote Rosen‘. Das ist in den Köpfen so drin“, sagt Hungbauer gegenüber der „Bild“.


Mehr von „Rote Rosen“:


Durchatmen nach „Rote Rosen“

Hungbauer habe seine Pause dazu genutzt, „um durchzuatmen“. Doch das habe ihn jetzt langsam genervt, erzählt er. „Man muss Geduld haben, es geht irgendwie weiter. Aber es würde mir schon Spaß machen, wieder zu drehen“, sagt der 61-jährige weiter. Er freue sich riesig darauf, wieder auf der Bühne zu stehen: „Das wird ein tolles Spektakel.“

Seine Fans sind jedenfalls genauso begeistert wie er selbst und freuen sich auf seine Rückkehr, auch wenn sie auf einer Bühne im Freien und nicht auf dem Fernseher von der Couch aus mitzuerleben ist. (llw)