Schleswig-Holstein: Wut in Lübeck – diese Rücksichtslosigkeit ist der Grund!

Foto: agefotostock/Imago

Lübeck. Erst im April wurde er fertiggestellt und eröffnet: Der Rollbrückenplatz in Lübeck, Schleswig-Holstein. Hier kann man zentral in der schönen Hansestadt am Wasser sitzen.

Hier sollte extra ein attraktiver Ort für die Menschen aus Schleswig-Holstein geschaffen werden. Doch zum Ausruhen lädt der Platz gerade nicht ein...

++ Schleswig-Holstein: Paketbote missachtet Vorfahrt – es kommt zum Unglück ++

Schleswig-Holstein: In Lübeck ist man sauer

Und das liegt an denen, die sich dort aufhalten, besonders am späten Abend. Gleich mehrere Lübecker waren entsetzt von dem Bild, dass sich ihnen am Wochenende dort bot.

-----------------------------------

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

Und wie du den Gruß „Moin“ richtig benutzt, erfährst du hier >>

-----------------------------------

Einige machten sich auf Facebook Luft und teilten eindrückliche Fotos des Rollbrückenplatzes. Darauf zu sehen: Jede Menge herumliegender Müll. Pappbecher, Flaschen, Verpackungen. Aber das ist noch nicht alles!

Gefährliches Chaos in Schleswig-Holstein

„Übersät mit Scherben, der Platz!“, schreibt eine Frau zu dem von ihr gemachten Foto. Das ist nicht nur unschön und schlecht für die Umwelt - das ist brandgefährlich!

„Eine Mutti ging zu dem Zeitpunkt auch da lang, Richtung Ampel, und das Kind trat gegen eine große Scherbe! Klar kann mal was kaputt gehen, aber das sah alles mutwillig aus“, schreibt eine Nutzerin in den Kommentaren.

Foto aus Schleswig-Holstein schlägt hohe Wellen

Unter den unschönen Fotos sammeln sich schnell unzählige Kommentare anderer Anwohner. „Wir Lübecker können froh sein, so einen schönen Platz bekommen zu haben, und andere müssen es so verschandeln“, ärgert sich eine Frau.

----------------------

Mehr News aus Schleswig-Holstein:

----------------------

Es gibt aber auch Menschen, die es nicht so eng sehen: „Und wenn die Stadt solche Plätze schafft, muss sie die Reinigung in die Rechnung mit einkalkulieren oder die Aufsicht, dass es sauber bleibt“, kommentiert jemand. Doch das stößt nicht unbedingt auf Zustimmung.

Schleswig-Holstein: Sauerei oder Lappalie?

„Wenn Menschen ihren Müll mitbringen, sollen sie ihn auch gefälligst auch wieder mitnehmen! Menschen sind die größten Umweltmonster“, stellt ein Mann klar.

Aber ein Kommentar trifft vielleicht den wahrsten Punkt bei diesem Dilemma: „Wenn jeder, der heute da vorbei gelaufen ist und ein Foto gemacht hat, nur einen Becher nimmt und diesen in den Mülleimer wirft, wäre dieser Platz auch schon wieder sauber.“ (wt)