Usedom: Frau zeigt Foto von der Insel – so sieht's hier gerade aus! „Traurig“

Was eine Frau am Strand von Usedom gesehen hat, macht sie traurig. (Symbolbild)
Was eine Frau am Strand von Usedom gesehen hat, macht sie traurig. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Westend61

Mecklenburg-Vorpommern bleibt streng. Urlauber und Tagestouristen dürfen derzeit nicht in das nordöstliche Bundesland reisen, zu dem auch die Ostsee-Insel Usedom gehört. Die Enttäuschung in der Tourismusbranche nach dem Bund-Länder-Gipfel am 22. März war groß. Damals war entschieden worden, dass Tourismus über Ostern noch nicht möglich sein würde. Wann es Öffnungen geben soll, wurde nicht geklärt (MOIN.DE berichtete).

Immer wieder werden Menschen an der Landesgrenze zu MV abgewiesen. Allein am Karfreitag verwies die Polizei fast 350 Menschen wegen verbotener Einreisen des Landes. Einen Eindruck davon, wie es auf Usedom gerade aussieht, hat eine Frau auf einem Foto bei Facebook gegeben.

Usedom: „Normalerweise wäre dieses Foto voller Menschen“

Auf dem Bild, das sie geteilt hat, ist ein Strand auf Usedom zu sehen. Die Sonne scheint, doch nur wenige Spaziergänger sind unterwegs.

+++ Ostfriesland: Notruf blockiert! Frau wählt mehr als 160 Mal grundlos die 110 – dann hat die Leitstelle genug +++

Die Strandkörbe laden nicht zum Verweilen ein. Die Sitzflächen sind mit Holzlatten abgesperrt.

„So traurig! Normalerweise wäre dieses Foto voller Menschen bei diesem herrlichen Wetter“, schreibt die Frau zu dem Bild.

---------------

Das ist Usedom:

  • Insel in der Ostsee
  • Befindet sich im äußersten Nordosten von Deutschland
  • Die Insel hat zwei Grenzübergänge nach Polen
  • Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands
  • Bekannte Ostseebäder sind Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck
  • Auf Usedom gibt es einen Flughafen, dieser ist bei Garz gelegen
  • Die größte Stadt auf der Insel ist Swinemünde (Polnische Seite)

---------------

Damit trifft die Frau einen Nerv. „Ich vermisse es auch sehr“, schreiben gleich mehrere in den Kommentaren. Nicht nur viele Urlauber hoffen auf eine baldige Rückkehr auf die Ostseeinsel.

Auch die Tourismusbranche sehnt ein Ende des Lockdowns herbei. Mit einem alarmierenden Plakat hat diese jüngst auf ihre Situation aufmerksam gemacht (MOIN.DE berichtete).

Usedom: Im Nachbarland wird Urlaub bald möglich sein

Doch nicht nur für den Tourismus bleibt die Lage angespannt – auch die der Neuinfektionen bleibt es. Deutschland steckt mitten in der dritten Welle. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter an.

---------------

Mehr News von Usedom und der Ostsee:

---------------

Während es noch keine Öffnungspläne für MV gibt, hat das Nachbarland Schleswig-Holstein kürzlich vier Modellregionen für den Tourismus vorgestellt. Darunter ist auch die Nordseeinsel Sylt. Wann es losgeht und wie Urlauber und Einheimische vor Ansteckungen geschützt werden sollen, erfährst du >>> hier. (kbm)