Hamburger SV: Fans wittern Verschwörung – und machen der DFL einen Vorwurf

5 Gründe, warum der HSV der sympathischste Verein Deutschlands ist

5 Gründe, warum der HSV der sympathischste Verein Deutschlands ist

Beschreibung anzeigen

Sicher ist noch lange nichts – doch im Rennen um den Aufstieg ist der Hamburger SV trotzdem voll dabei.

Der ein oder andere Hamburger SV Fan hat allerdings einen bösen Verdacht. Es wird gemunkelt: Spielt die Ansetzung des letzten Spieltags der Konkurrenz in die Karten?

Hamburger SV: Fans äußern Verschwörungstheorie

Auch zwei Spieltage vor Schluss ist der Aufstiegskampf eng und spannend. HSV, Werder Bremen, Schalke 04, Darmstadt 98 – selbst der FC St. Pauli kann den Sprung noch schaffen.

-------------------------

Hamburger SV – die letzten beiden Spiele:

  • Samstag, 7. Mai um 13.30 Uhr: Hannover 96 (Heim)
  • Sonntag, 15. Mai um 15.30 Uhr: Hansa Rostock (Auswärts)

-------------------------

Mit Blick auf das Restprogramm des S04 ist so manchem HSV-Fan nun aber aufgefallen: Für die Königsblauen geht es am letzten Spiel gegen den „Freund“.

+++ Hamburger SV verabschiedet Faride Alidou – doch der reagiert mit einer heftigen Abrechung +++

Seit Jahrzehnten pflegen Schalke und der 1. FC Nürnberg eine innige Freundschaft. Die reicht inzwischen weit über die Fankurven hinaus – auch die beiden Vereine selbst sind gut befreundet.

Hamburger SV wieder im Aufstiegsrennen

Der FCN war selbst lange in den Aufstiegskampf involviert, ist inzwischen aber chancenlos. Der böse Verdacht einiger Fans des Hamburger SV: Nürnberg könnte Schalke den Aufstieg schenken.

In einer nicht unrealistischen Situation geht es für den S04 am letzten Spieltag um alles. Direkter Aufstieg, Relegation, Nicht-Aufstieg? Alles ist noch möglich. Beim HSV sieht es genauso aus. Womöglich müssen die Rothosen beim Saisonfinale sogar auf einen Schalke-Ausrutscher hoffen, um (direkt) aufzusteigen.

---------------------------------

Nachrichten zum Hamburger SV:

---------------------------------

Zum 118. Geburtstag der Schalker schrieben die Nürnberger bei Twitter: „Wir sehen uns ja am 15. Mai und feiern dann nochmal gemeinsam.“ Ein Spruch, der von einigen HSV-Fans direkt (miss)interpretiert wurde.

Nürnberg schenkt Schalke den Sieg? Diese Verschwörungstheorie entbehrt wohl jeder Grundlage. Das sehen auch die meisten Fans des Hamburger SV so und winken ab, als der Vorwurf in den sozialen Netzwerken geäußert wird. (dso)