Jan Fedder: Alte Aufnahme aufgetaucht! Seine Mutter verrät, was kaum jemand wusste

Jan Fedder mit seiner Mutter Gisela Fedder 2005 im NDR-Studio.
Jan Fedder mit seiner Mutter Gisela Fedder 2005 im NDR-Studio.
Foto: IMAGO / imagebroker/strussfoto

Ein Fan von Jan Fedder hat auf einer alten VHS-Kassette den Mitschnitt eines NDR-Beitrags wiederentdeckt. Er hat das alte Video bei Youtube geteilt – zur Freude anderer Fans. Regelmäßig tauschen sich Anhänger von Jan Fedder in den sozialen Medien über Beiträge, Filme und Videos des Ende 2019 verstorbenen Schauspielers aus (MOIN.DE berichtete). So halten sie die Erinnerung an ihn wach.

Das auf Youtube geteilte Video gibt Einblicke in das Leben von Jan Fedder, die nur wenige kennen dürften. Seine Mutter Gisela Fedder, die 2010 verstorben ist, teilt in dem NDR-Beitrag Erinnerungen aus Kindheitstagen, es werden Fotos aus dieser Zeit gezeigt.

+++ Peter Tschentscher mit heftiger Corona-Kritik: „Ist natürlich schief gelaufen“ +++

Jan Fedder ist schon früh in Rollen geschlüpft

Die Neigung zum Theatralischen verband Mutter und Sohn Fedder in jeder Hinsicht, heißt es in dem Beitrag. „Wir beiden haben ja immer schon zusammen gesungen und uns umgezogen und gemacht und getan“, sagt Gisela Fedder.

+++ Tim Mälzer verrät, worauf er aktuell abfährt – „Ob das eine neuer Fetisch von mir werden könnte“ +++

Sie erzählt, wie Jan Fedder einen Shorty und einen Hut mit Federn angehabt und gesagt habe – Gisela Fedders Stimme wird höher, sie ahmt Jan Fedder nach, wie er wohl damals eine eine Frau nachahmte: „Ich bin die Schönste. Ich bin die Schönste.“ Gisela Fedder lacht.

Jan Fedder Mutter

In Rollen schlüpfen – das habe er schon immer gemacht, von Anfang an, erinnert sich die Mutter. Im Laufe seiner Schauspielkarriere ist Jan Fedder dann in etliche Rollen geschlüpft. Seine bekannteste: Dirk Matthies im „Großstadtrevier“.

-----------------

Das war Jan Fedder:

  • Jan Fedder wurde am 14. Januar 1955 geboren.
  • Er wuchs in St. Pauli auf. Seine Eltern betrieben das Lokal „Zur Überseebrücke“, das direkt im Hamburger Hafen lag.
  • Schon mit 13 Jahren stand Jan Fedder zum ersten Mal vor der Kamera.
  • Immer wieder hat Jan Fedder norddeutsche Charaktere verkörpert. Berühmtheit erlangte er durch die Rolle des Revierleiters Dirk Matthies im „Großstadtrevier“. Fast 30 Jahre lange war er Teil der Serie.
  • Im Jahr 2000 heiratete er seine Frau Marion.
  • Neben seiner Wohnung in Hamburg, die er bis zuletzt als „Junggesellenbude“ bezeichnete, besaß der Schauspieler auch ein Anwesen in Ecklak in Schleswig-Holstein.
  • 2012 wurde bei ihm die Vorstufe eines Mundhöhlenkarzinoms festgestellt. Den Krebs hat er besiegt, gestorben ist er laut Marion Fedder „am plötzlichen Herztod“ in seiner Wohnung in Hamburg.
  • Gestorben ist Fedder am 30.12.2019

-----------------

In dem Video spricht der erwachsene Jan Fedder in der nächsten Szene über seine Familie und Kindheit. „Wir waren eine sehr sangesfreudige Familie.“ Er erinnert an das Sprichtwort: Wo man singt, da lass dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder.

+++ Hamburg: Einst geschah hier Schreckliches – nun soll an diesem Ort Einzigartiges passieren +++

Mutter und Sohn im Duett – auch das ist in der Aufnahme zu hören und zu sehen. Es ist ein Mitschnitt vom Hochzeitsfest von Jan und Marion Fedder im Juli 2000.

+++ Tim Mälzer erzählt von irrer Begegnung mit der Mafia – „Ich schwöre dir“ +++

Und welches Lied singen sie? Natürlich den Klassiker „An de Eck steiht'n Jung mit'n Tüdelband“.

-------------

Mehr News von Jan Fedder:

------------

Eine besondere Version von „An de Eck steiht'n Jung mit'n Tüddelband“ stimmte Jan Fedder einmal mit Ina Müller an. Die beiden sangen das Lied in einer Reggae-Version. Wie sich das anhörte, erfährst du >>> hier.