Veröffentlicht inAllgemein

„Mein Schiff“ legt in Kiel an – was dann passiert, sorgt für Aufsehen

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Von Jahr zu Jahr stechen mehr Touristen in See. Kreuzfahrten werden weltweit immer beliebter. Auch immer mehr Deutsche machen Urlaub auf hoher See.

Aida macht es schon – jetzt zieht auch „Mein Schiff“ nach.

Im Hafen von Kiel feierte die „Mein Schiff 4“ eine ganz besondere Premiere. Sie soll die Kreuzfahrt-Welt ein kleines Stück besser machen. Und auch das Leben in der Fördestadt.

„Mein Schiff“ nutzt erstmals Kieler Landstrom

Im April startete der Kieler Hafen in die Kreuzfahrt-Saison. Es war der Start einer Wende. Denn nachdem es aufgrund der vielen Kreuzfahrt-Schiffe im Hafen von Kiel in der Vergangenheit viel Ärger mit den Einwohnern gab, wollen die Verantwortlichen ihnen nun entgegenkommen (MOIN.DE berichtete).

Das bedeutet, dass die Liegezeiten der Schiffe so klimafreundlich wie möglich gestaltet werden sollen. Außerdem hat sich der Hafen bis 2030 Klimaneutralität zum Ziel gesetzt. Gelingen soll das mithilfe von Landstromanlagen.

—————

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

—————

Aktuell verfügt der Hafen in Kiel über zwei dieser Anlagen mit Anschlussmöglichkeiten für bis zu drei Schiffe. Weitere Anschlüsse sind in Planung.

Als erstes Schiff der Flotte von Tui Cruises hat die „Mein Schiff 4“ die Anschlüsse nun getestet und damit für Aufsehen gesorgt. Während das Schiff im Hafen liegt, könne grüner Strom bezogen und damit ein nahezu emissionfreier Schiffsbetrieb sichergestellt werden, heißt es von Tui Curises.

+++ Aida ändert mehrere Reiserouten, dringende Empfehlung für Passagiere +++

Weiteres Schiff der „Mein Schiff“-Flotte folgt bald

Neben Kiel gibt es die Möglichkeit der Landstromnutzung für Schiffe dieser Größe aktuell nur in Warnemünde, Hamburg, Kristiansand, Southampton, Bergen und Flam. Einige dieser Anlagen soll die „Mein Schiff 4“ in naher Zukunft aber ebenfalls testen.

—————

Mehr News zu „Mein Schiff“:

—————

Und auch ein weiteres Schiff der Flotte wird schon bald die klimafreundlichen Anlagen nutzen können. „So wurden bei der ‚Mein Schiff 6′ bei ihrem gerade beendeten Wertaufenthalt ebenfalls Baumaßnahmen vorgenommen, sodass sie das nächste Schiff der Flotte sein wird, was über einen Landstromanschluss verfügen wird“, heißt es laut Tui. (kl)