Hamburger SV: 2020 war ein Horrorjahr! Folgt jetzt das nächste Drama?

Droht dem HSV im Jahr 2021 das nächste große Drama?
Droht dem HSV im Jahr 2021 das nächste große Drama?
Foto: imago images/Michael Schwarz

Mal wieder ein Horrorjahr für den Hamburger SV. Zum zweiten Mal in Folge verpasst der Klub aus dem Norden die Rückkehr in die Bundesliga.

Im kommenden Jahr soll alles besser werden: Hamburg soll wieder erstklassig werden! Doch droht dem Hamburger SV jetzt das nächste Drama?

Hamburger SV: Jahresrückblick 2020

Als Tabellenzweiter mit 30 Punkten aus den ersten 17 Spielen startete der HSV durchaus hoffnungsvoll in das Jahr 2020. Doch das Drama hatte sich bereits vor dem Jahreswechsel angedeutet. Nur ein Zähler aus den letzten drei Spielen und die verspielte Tabellenführung mussten die HSV-Fans mit Ansehen.

Während Bielefeld in der Rückrunde enteilte, lieferte sich der HSV einen erbitterten Kampf mit Absteiger VfB Stuttgart. Am 31. Spieltag hatte der Hamburger SV sogar noch die Nase vorn, doch dann begann das Drama erneut.

Ein Remis gegen Osnabrück und eine Pleite gegen Heidenheim und schon lag der HSV nur noch auf Platz vier. Die Schwaben waren vorbeigezogen, boten den Rothosen mit ihrer Pleite gegen Bielefeld (0:3) aber alle Chancen auf Platz drei. Weil der HSV aber gleichzeitig mit 1:5 gegen Sandhausen unterging, war der zweite verpasste Aufstieg in Folge besiegelt.

+++ Hamburger SV: Eine Nachricht, die jeder HSV-Fan in diesem Jahr gelesen haben muss +++

Im Sommer musste Trainer Dieter Hecking gehen, mit Daniel Thioune holte man vom VfL Osnabrück einen Coach, der sich in der 2. Liga bestens auskennt. Zudem stellte ihm Sportchef Jonas Boldt eine starke Truppe zusammen.

Eindeutige Warnschüsse

Mit Simon Terodde holte der HSV den besten Zweitliga-Torjäger aller Zeiten, hinzu kamen Bundesliga-erfahrene Kicker wie Sven Ulreich, Klaus Gjasula oder Toni Leistner und viele junge Spieler mit Potential. Endlich hoffte man beim HSV das richtige Rezept gefunden zu haben.

+++ Hamburger SV: Karlsruhe nach Niederlage angefressen – DIESE Szene sorgt für Ärger +++

Der erste Warnschuss erfolgte jedoch schon vor dem Liga-Start. Eine 1:4-Klatsche gegen Drittligist Dynamo Dresden im Pokal. In der Liga war das dann schnell vergessen. Fünf Spieltage lang marschierte der Hamburger SV, lag schon mit fünf Punkten Vorsprung an der Spitze, doch dann folgte der nächste Einbruch. Auf zwei Remis folgten drei Niederlagen.

----------------------

Mehr News zum Hamburger SV:

Karlsruher SC – Hamburger SV: Fans ärgern sich über DIESES Detail – „Unter aller Sau“

HSV: Top-Talent kommt in Hamburg nicht zum Zug – sucht ER sich schon einen neuen Verein?

Hamburger SV: Thioune hofft auf Verständnis der Fans – DAS wünscht er sich

Hamburger SV: Thioune gibt Einblick in die Transferplanungen – „Die Gruppe wächst“

----------------------

HSV-Drama 3.0?

Mittlerweile hat der HSV sich wieder gefangen, zwei Mal gewonnen und ist zurück im Kampf um den Aufstieg, doch die Warnschüsse waren eindeutig. Zu groß ist die Angst vor einem erneuten Drama.

+++ Hamburger SV: Knast nach Erpressung? Dieser HSV-Eklat könnte für IHN das Gefängnis bedeuten +++

Und das droht dem Hamburger SV, wenn man nicht aufpasst. Die erste Saisonhälfte hat gezeigt, wie schnell der HSV in ein Loch fallen kann – so stabil wie erhofft sind die Rothosen noch lange nicht.

Aller guten Dinge sind drei – beim HSV kann man nur hoffen, dass sich das in diesem Jahr nicht bewahrheitet und es endlich mit dem langersehnten Aufstieg in die Bundesliga klappt. (fs)