Hamburger SV: Wichtige Entscheidung gefallen – Verein verhindert den Abgang dieses Spielers

HSV-Sportdirektor Michael Mutzel hat Grund zur Freude.
HSV-Sportdirektor Michael Mutzel hat Grund zur Freude.

Frohe Kunde vom Hamburger SV!

Stephan Ambrosius hat seinen Vertrag beim Hamburger SV langfristig verlängert. Wie der HSV am Freitag mitteilte, unterschreibt der 22-Jährige einen neuen Vertrag bis zum 30. Juni 2024.

Hamburger SV: Ambrosius bleibt länger beim HSV

Damit verhindert der Hamburger SV den Abgang eines wichtigen Spielers. Ambrosius' bisheriger Kontrakt läuft nur bis zum Ende der Saison.

+++ Hamburger SV: Irre! So haben die Spieler zu Uwe Seelers Heilung beigetragen +++

„Ich bin sehr glücklich, dass die Verhandlungen nun zu einem Abschluss gebracht wurden und ich somit beim HSV bleiben kann“, sagte Ambrosius laut Mitteilung. An dem gebürtigen Hamburger sollen auch andere Clubs interessiert gewesen sein.

„Stephan hat sich in den vergangenen Monaten eine wichtige Rolle in unserem Profikader erarbeitet“, meinte Sportdirektor Michael Mutzel. Er habe sich nach seiner Kreuzband-Verletzung im Dezember 2018 zurückgekämpft „und eine tolle Entwicklung genommen“.

---------------------------

Mehr HSV-News:

---------------------------

Hamburger SV hält seine Youngster

Ambrosius kam als 13-Jähriger zum HSV und durchlief seitdem alle Jugendmannschaften. Der Innenverteidiger kam bisher auf 13 Profi-Einsätze.

In dieser Spielzeit stand er elf Mal in der Startelf und zählt mittlerweile zum Stamm.

>>> Hamburger SV: Aus diesem Grund kriegt Torgarant Terodde noch keinen neuen Vertrag

In Ambrosius hat der Hamburger SV ein weiteres in der eigenen Nachwuchsabteilung ausgebildetes Talent bis 2024 unter Vertrag. Zuvor waren bereits die Verteidiger Josha Vagnoman (20) und Jonas David (20) sowie Aaron Opoku (21) gehalten worden. Offensivspieler Opoku ist in dieser Saison an Ligakonkurrent Jahn Regensburg ausgeliehen. (dpa)