Aldi in Hamburg: Kunde erlebte auf dem Parkplatz eine böse Überraschung – es gibt eine deutliche Warnung

Auf dem Parkplatz vor einem Aldi-Markt in Hamburg hat ein Kunde im Sommer eine böse Überraschung erlebt.
Auf dem Parkplatz vor einem Aldi-Markt in Hamburg hat ein Kunde im Sommer eine böse Überraschung erlebt.
Foto: imago images / Chris Emil Janßen

Eben mal kurz bei Aldi in Hamburg einkaufen. Das Auto auf dem Parkplatz abstellen, in dem Markt huschen und alles erledigen. Dieses simple Vorhaben hatte für einen Kunden des Discounters unangenehme Folgen.

Denn in der Hast übersah der Aldi-Kunde aus Hamburg, dass er eine Parkscheibe in seinen Wagen hätte legen müssen. Als er zu seinem Auto zurückkam, wartete dort ein Abschleppwagen.

Aldi-Kunde aus Hamburg fassungslos

Der 46-jährige Kunde klagte damals im Gespräch mit MOIN.DE, maximal „ein paar Minuten“ im Supermarkt gewesen zu sein. Trotzdem forderte die Abschleppfirma 150 Euro.

+++ Aldi in Hamburg: Mann macht Entdeckung direkt neben dem Parkplatz, die das Einkaufen verändern könnte +++

Nach einer kurzen Diskussion nahm der Abschleppfahrer die Personalien des Mannes auf und kündigte an, ihm die Rechnung zukommen zu lassen. Der Vorfall ereignete sich im Juni (MOIN.DE berichtete). Bis heute hat der Mann nichts von der Firma gehört.

Bei dem Grundstück handelt es sich um einen Privatparkplatz, der zum Neuen Forum in Altona gehört. Autofahrer dürfen dort parken, wenn sie dort auch tatsächlich einkaufen und wenn eine Parkscheibe im Auto liegt.

Nicht der einzige Vorfall bei Aldi in Hamburg

Nachdem der 46-Jährige sein Erlebnis öffentlich gemacht hat, berichteten noch mehr Kunden von ähnlichen Vorfällen. Auf Anfrage von MOIN.DE möchte sich der Betreiber des Parkplatzes nicht zu den Vorwürfen äußern.

------------

Das ist Aldi:

  • Aldi steht für Albrecht Diskont und bezeichnet die beiden Discounter Aldi Nord und Aldi Süd
  • Gegründet wurde Albrecht Diskont 1913
  • Seit 1961 teilt sich das Unternehmen in Aldi Nord und Süd
  • Aldi zählt zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

------------

Allerdings bestätigte ein Mitarbeiter des Security-Unternehmens, das vor Ort für die Gebäudesicherheit zuständig ist, dass er und seine Kollegen angehalten sind, bei Auto ohne Parkscheibe den Abschleppdienst zu kontaktieren. Der Mann möchte ebenfalls lieber anonym bleiben.

Aber: „Wir warten da schon so unsere zehn bis fünfzehn Minuten“, erzählt er. Schließlich gebe es viele Kunden, „die wirklich nur ganz kurz einkaufen.“

Abschlepper nicht in ein paar Minuten bei Aldi in Hamburg

Wenn der Sicherheitsdienst dann die Abschleppfirma informiert, bräuchten die Fahrer noch einmal mindestens zwanzig Minuten, bis sie vor Ort sind.

+++ Hamburg: Ausgerechnet diese beliebte Ecke der Stadt wird bald völlig anders aussehen – Anwohnern schmeckt das überhaupt nicht +++

„Wir reden von einer halben Stunde bis 45 Minuten, bis der Schlepper überhaupt da ist“, sagt der Sicherheitsdienst-Mitarbeiter. In „ein paar Minuten“ sei das Ganze auf keinen Fall erledigt. Kunden, die also „nur mal kurz bei Aldi“ sind, erwische es also eigentlich nicht.

Auch dass der Sicherheitsdienst regelrecht am Parkplatz „lauern“ würde, sei nicht korrekt. Die Firma ist für das gesamte Forum Altona zuständig und ist auf dem ganzen Gelände unterwegs.

-----------------------------------

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

Und wie du den Gruß „Moin“ richtig benutzt, erfährst du hier >>

-----------------------------------

„Wir sind da für die Ladensicherheit oder wenn Mieter Probleme haben“, erklärt der Mann im Gespräch mit MOIN.DE. „Wenn wir dann noch Zeit finden, sollen wir den Parkplatz kontrollieren.“

Sicherheitsdienst weist Aldi-Kunden in Hamburg auf Fehler hin

Vor einigen Jahren sei das Abschleppunternehmen „Aktiv-Transport“ für den Parkplatz zuständig gewesen. Die Angestellten dieser Firma hätten das Areal tatsächlich intensiv überwacht und regelrecht auf Autos ohne Parkscheibe gewartet, um diese dann direkt abzuschleppen.

+++ Aldi in Hamburg: Hier eröffnet die größte Filiale im Norden – das macht sie so besonders +++

Heute scheint das nicht mehr der Fall zu sein. „Wenn wir mitbekommen, dass einer beim Aussteigen die Parkscheibe vergisst, weisen wir denjenigen sofort darauf hin“, betont der Mann vom Sicherheitdienst.

Dabei gibt es Rand des Parkplatzes ein großes Schild, auf dem die Regeln klar und deutlich aufgeschrieben sind. Viele Kunden scheinen die Hinweise entweder zu übersehen oder zu ignorieren.

Wieso dort überhaupt abgeschleppt wird? „Es kam vor, dass einige Autofahrer den Parkplatz als Dauerstellplatz genutzt haben.“ Das ging dem Eigentümer natürlich gegen den Strich, also entschloss dieser sich, mit dem Abschleppdienst Abhilfe zu schaffen.

Schranke bei Aldi im Gespräch

Allerdings sei laut dem Mitarbeit des Sicherheitdienstes eine Schranke für das Areal im Gespräch. „Dann ist der Parkplatz zu und die Sache hat sich erledigt“, sagt er.

-------------

Mehr News aus Hamburg:

Hamburg: Im Hafen legt ein Schiff an, doch dann geht etwas schief

Udo Lindenberg verliert die Geduld und macht eine wütende Ansage: „Kommt zur Sache!“

Hamburg: Corny Littmann und ER liebten sich einst über alles – doch nun tobt der Krieg zwischen den beiden

-------------

Für die Kunden gilt: Parkscheibe nicht vergessen! Auch wenn sich der Einkauf wohl schnell erledigen lässt. Denn damit bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite und musst keine böse Überraschung erleben.