Manuela Schwesig privat: Ehemann, Kinder und wie sie den Krebs besiegte

Manuela Schwesig und ihr Mann Stefan Schwesig vor der Staatskanzlei in Schwerin im Sommer 2017
Manuela Schwesig und ihr Mann Stefan Schwesig vor der Staatskanzlei in Schwerin im Sommer 2017
Foto: picture alliance / Christian Charisius/dpa

Manuela Schwesig ist seit bald vier Jahren Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern (MV). Und sie will es bleiben. Für die Bürgerinnen und Bürger in MV gilt es am 26. September nicht nur, ihre Vertretung im Bundestag zu wählen, sondern auch im Landtag.

Damit rückt neben dem Interesse an den politischen Leistungen von Manuela Schwesig auch das an ihrer Person noch einmal verstärkt in den Fokus. Welcher Mensch steckt hinter der Politikerin?

Manuela Schwesig war als 15-Jährige in dem Spielfilm „Verbotene Liebe“ zu sehen

Manuela Schwesig wurde am 23. Mai 1974 in Frankfurt (Oder) geboren. Aufgewachsen ist sie in Seelow. Eine Schauspielkarriere hat die heutige Ministerpräsidentin offensichtlich nicht verfolgt, als 15-Jährige war sie jedoch in einem Spielfilm zu sehen.

+++ Ferien in MV bald vorbei – Schüler müssen sich DARAUF einstellen +++

„Verbotene Liebe“ hießt der Jugendfilm von Regisseur Helmut Dziuba. Manuela Schwesig spielte darin eine kleine Nebenrolle (MOIN.DE berichtete).

Nach dem Abitur am Gymnasium Seelow ging es also nicht etwa in die Schauspielerei, sondern für ein Studium an die Fachhochschule für Finanzen in Königs Wusterhausen. Abschluss: Diplom-Finanzwirtin. Es folgten Stationen im Finanzamt in Frankfurt (Oder) und in Schwerin sowie im Finanzministerium Mecklenburg-Vorpommern.

Manuela Schwesig führte ihr Amt nach der Krebs-Diagnose fort

2003 trat Manuela Schwesig in die SPD ein und hatte seitdem schon viele Ämter und Mandate inne: Mitglied der Stadtvertretung Schwerin, Vorsitzende der SPD-Fraktion, stell­vertretende SPD-Landes­vorsitzende, später Vorsitzende. Von November 2009 bis September 2019 war sie stell­vertretende Bundes­vorsitzende der SPD und von 2013 bis 2017 Bundesfamilienministerin.

+++ MV: Dieser junge Mann will in Merkels Fußstapfen treten und DAS anders machen als die Bundeskanzlerin +++

Seit 4. Juli 2017 ist Manuela Schwesig Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern. Sie führte ihr Amt auch nach der schweren Diagnose fort: Im September 2019 gab Manuela Schwesig bekannt, dass sie an Brustkrebs erkrankt war. Es folgten acht Monate intensive Krebstherapie.

Vor einem Jahr dann, im Mai 2020, die gute Nachricht: „Ich bin wieder gesund“, sagte Manuela Schwesig. Der Kampf gegen den Krebs sei die bisher größte Herausforderung in ihrem Leben gewesen.

Im Mai 2021 eine weitere gute Nachricht: „Dankbar und glücklich, dass ich seit einem Jahr krebsfrei bin.“ Ihr und ihrer Familie sei nach der Kontrolluntersuchung ein Stein vom Herzen gefallen, schrieb Manuela Schwesig bei Twitter.

Manuela Schwesig: Ihr Ehemann ging nach der Geburt der Tochter in Elternzeit

Zu ihrer Familie gehören Ehemann Stefan Schwesig (verheiratet seit 2000) und die beiden Kinder Julian und Julia. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist Manuela Schwesig nicht nur politisch ein wichtiges Anliegen. Als ihre Tochter am 8. März 2016 – am Weltfrauentag – zur Welt kam, war Manuela Schwesig Bundesfamilienministerin.

In einem Interview mit der „Bild am Sonntag“ sagte ihr Mann Stefan damals: „Als unser Sohn 2007 geboren ist, bin ich nach meiner Steuerberaterprüfung im Job durchgestartet und Manuela ist das erste Jahr zu Hause geblieben. Jetzt machen wir es umgekehrt. Ich freue mich sehr, dass ich viel Zeit mit unserem Kind verbringen werde.“

---------------

Das ist Manuela Schwesig:

  • Manuela Schwesig wurde am 23. Mai 1974 in Frankfurt (Oder) geboren
  • Aufgewachsen ist sie in Seelow in der DDR auf
  • Sie gehört seit 2003 dem Vorstand des SPD-Kreisverbands Schwerin an und seit 2005 dem Vorstand der SPD Mecklenburg-Vorpommern
  • von 2008 bis 2013 war sie Landesministerin in Mecklenburg-Vorpommern und von 2013 bis 2017 Bundesfamilienministerin unter Angela Merkel
  • seit dem 4. Juli 2017 ist Schwesig Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern und Vorsitzende der SPD Mecklenburg-Vorpommern
  • In beiden Ämtern ist sie die Nachfolgerin von Erwin Sellering

---------------

In den sozialen Medien gibt Manuela Schwesig gelegentlich Einblicke in ihr Familienleben. In der Pandemie etwa von der Pizza, die es bei einem gemütlichen Familienabend auf dem Sofa gab.

Rausgehen wäre da ohnehin nicht möglich gewesen – die Landesregierung hatte eine Ausgangsbeschränkung verhängt. Manuela Schwesig ist in der Pandemie einen harten Kurs gefahren: Bei der Einreise war MV das Land mit den stärksten Beschränkungen, was der Ministerpräsidentin heftige Kritik einbrachte (MOIN.DE berichtete).

Überraschende Einblicke auf dem Twitter Account von Manuela Schwesig

Aktuell teilt auf den Social Media-Kanälen von Manuela Schwesig plötzlich nicht mehr die Ministerpräsidentin Bilder und Infos aus ihrem Alltag, sondern unter anderem „Antje, die Mama von Paul“. Während Manuela Schwesig während ihrer Reha offline ist, gibt es auf ihren Accounts verschiedene takeover.

------------------------

Mehr News aus Mecklenburg-Vorpommern:

------------------------

Antje berichtet über das Leben vom Kampf gegen den Krebs. Ihr Sohn Paul hat Leukämie. „Für viele ist Krebs ein Tabuthema“, schreibt sie auf Schwesigs Account. Der Einblick in die Therapie und ihr Rückblick auf die Diagnose sollen helfen, dieses Tabu zu brechen. So wie Manuela Schwesig es getan hat.

Mehr über die Geschichte von Paul und seiner Mutter erfährst du >>> hier. (kbm)