„Rote Rosen“-Neuzugang erhitzt die Gemüter immer noch: „Es wird schlimmer“

Die Crew der „Rote Rosen“ bekommt Zuwachs – doch der Neuzugang gefällt nicht jedem.
Die Crew der „Rote Rosen“ bekommt Zuwachs – doch der Neuzugang gefällt nicht jedem.
Foto: ARD/Thorsten Jander & Nicole Manthey (Montage MOIN.DE)

Oh je! Dieser „Rote Rosen“-Neuzugang hat wahrlich keinen leichten Stand bei den Fans. Seit klar ist, dass er künftig bei der deutschen Telenovela mitspielt, wird über ihn diskutiert.

Die Rede ist von Entertainer Ross Antony. In einem vorweihnachtlichen Instagram-Rätsel sollte der neue Star „enttarnt“ werden – nach den Feiertagen folgte dann die Auflösung (>> hier mehr dazu). In dieser Woche starten die Dreharbeiten mit dem Neuzugang. Und das erhitzt die Gemüter der „Rote Rosen“-Fans erneut.

+++ „Rote Rosen“: Ehemaliger Serien-Star spielt jetzt HIER mit – seine Figur hat ein dunkles Geheimnis +++

„Rote Rosen“: Ross Antony freut sich auf sein Engagement in Lüneburg

„Wir freuen uns riesig!! Schön, dass du da bist“, heißt es in den Sozialen Medien der ARD-Daily-Novela. Und auch Ross Antony fiebert seinem Engagement bereits entgegen.

---------------

Das ist „Rote Rosen“:

  • „Rote Rosen“ ist eine deutsche TV-Serie, die in Lüneburg spielt
  • Als erste deutsche Telenovela stehen bei „Rote Rosen“ Frauen mittleren Alters im Mittelpunkt
  • Seit 2006 wird „Rote Rosen“ außer an Feiertagen montags bis freitags in der ARD ausgestrahlt
  • Aktuell wird die 18. Staffel von „Rote Rosen“ ausgestrahlt, dabei war die Produktion zunächst auf 100 Folgen begrenzt

---------------

+++ „Rote Rosen“-Star teilt Foto: Aus ihren Kollegen spricht die pure Verzweiflung +++

„Ich freue mich riesig darauf und lerne schon fleißig meine Texte! Deutsche Texte zu lernen, ist immer noch eine Herausforderung. Ich kann es kaum erwarten das 'Rote Rosen'-Team und meine Kollegen zu treffen“, schreibt der Brite auf seinem Instagram-Account.

„Rote Rosen“-Fans sind wenig angetan von Ross Antony

Bei den Fans hingegen scheint die Vorfreude weniger groß zu sein. „Der immer Fröhliche, das ist sein Markenzeichen. Kommt natürlich bei vielen Schwiegermüttern gut an. Mir persönlich ist er zu nervig“, findet zum Beispiel eine Frau.

Eine andere Frau schreibt: „Oh nein, der ist mir mit seiner gekünstelten Fröhlichkeit zu nervig. Hoffe, der hat nur einen sehr sehr kurzen Auftritt“.

+++ „Rote Rosen“: Ausgerechnet ER begeistert die Fans! „Dürfte mehr Sendezeit bekommen“ +++

Und dieser Mann wird sogar sehr deutlich: „Schrecklich, das wird ja immer schlimmer in Lüneburg. Das kann man sich nicht mehr antun und für mich ist diese Staffel beendet“. Harsche Meinungen, die aber Gott sei Dank nicht alle Fans der „Rote Rosen“ teilen.

Nicht alle „Rote Rosen“-Fans teilen die Kritik

So gibt es natürlich auch viele Zuschauer, die sich auf die neue Rolle freuen. „Hoffentlich ist er sehr, sehr lange dabei!!!!“, kommentiert zum Beispiel eine Frau.

Und eine andere schreibt: „Super freue mich sehr auf Ross. Er hat zwar eine quirlige Art an sich, aber ich mag solche Menschen und er wird seine Sache bestimmt sehr gut machen.“

+++ „Rote Rosen“: Lange haben Fans hierauf gewartet – aber ein Detail stört sie +++

Doch welche Rolle wird der britische Entertainer eigentlich übernehmen? Darüber hüllten sich die Macher bislang in Schweigen – bis jetzt.

Diese Rolle spielt Ross Antony bei „Rote Rosen“

In einer Pressemitteilung der ARD heißt es: „Originell, herzlich, waghalsig – das ist Tony Forst, der überaus beliebte Wetter-Frosch, pardon 'Wetter-Frost', mit eigener Wetter-Show.“

Um seine Zuschauer zu unterhalten, ihnen aber auch die Wetterphänomene populär zu erklären, ist Tony Frost kein persönliches Engagement zu groß. Gern moderiert er als Hobby-Fallschirmspringer direkt aus der Wolke oder demonstriert das Phänomen Blitz-Eis auf einem Teller in der Tiefkühltruhe.

+++ „Rote Rosen“: Fans enttäuscht, keine neuen Folgen! Das ist der Grund +++

„Rote Rosen“: Tony Frost trifft auf Gunter und Merle

Bei einem Wetterdreh in Lüneburg lernt Tony Gunter und Merle kennen, die sich gerade über den Grenzverlauf ihrer Felder streiten. Mit seiner Kameradrohne hilft Tony mit dem Grenz-Blick von oben – und erwischt Gunter dabei, wie der heimlich „grenzüberschreitend“ tätig wird.

---------------

Mehr News zu „Rote Rosen“:

---------------

Ab Folge 3296 soll Ross Antony in sechs Episoden von „Rote Rosen“ mitspielen. Voraussicht ab Mitte März 2021 sind die Folgen dann in der ARD zu sehen. Und damit sollten dann auch hoffentlich weitere Diskussionen beendet sein.